Schnittblumen

Herrliche Blumen dank hervorragender klimatischer Bedingungen

Verführerisch. Rosen aus Äthiopien. Mit der Umweltqualität aus Europa. Das IPD vermittelt Ihnen Zugang zu Rosenzüchtern aus verschiedenen Regionen Äthiopiens wie Bahir Dar, Debrezeit und Holeta. Die Exporteure sind zertifiziert nach dem niederländischen Milieu Programma Sierteelt, der höchsten Anerkennungsstufe für umweltfreundliche Betriebe.
Sie wollen Fair Trade? Auch hier haben wir für Sie die passenden Kontakte.

Alle Lieferanten halten sich an den Verhaltenskodex des örtlichen Branchenverbandes EHPEA (Ethiopian Horticultural Producers and Exporters Association) für eine sichere und nachhaltige Produktion – gleichrangig einer GLOBALG.A.P. Zertifizierung.

Tropische Blumen und Schnittgrün aus Kolumbien

Zusammen mit unserer niederländischen Partnerorganisation CBI vermitteln wir Ihnen ebenfalls Zugang zu kolumbianischen Exporteuren von tropischen Blumen und Schnittgrün.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Julia Hoffmann (Bonn)

Mail
Leiterin
Import Promotion Desk

AKTUELLES ZU SCHNITTBLUMEN

Veranstaltungen

 
Beschaffungsreisen auf Anfrage

Beschaffungsreisen – individuell für Sie organisiert

Senken Sie Ihre Sourcing-Kosten!

Sie wollen ein bestimmtes Produkt importieren? Und wissen nicht woher?
Oder suchen Lieferanten in Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Nepal, Peru, Kirgistan, Kolumbien oder Tunesien? Ihnen fehlen die Kontakte?
Dies zu klären ist mit einem erheblichen Zeit- und Kostenaufwand verbunden.

Das IPD hilft Ihnen diesen Aufwand zu reduzieren und eröffnet Ihnen neue Bezugsquellen.
Wir organisieren für Sie individuell arrangierte Beschaffungsreisen – zugeschnitten auf Ihre Anforderungen.

Sie nennen uns Ihre Bedarfe. Wir identifizieren geeignete Exporteure in unseren Partnerländern und arrangieren in Absprache mit Ihnen Besuche bei sorgfältig ausgewählten Unternehmen.

Alle Lieferanten werden im Vorfeld von uns besucht und nach strengen Kriterien evaluiert, u.a. nach Produktqualität, Exportkapazitäten, Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen.  

Ihre Vorteile:

•    Individuelle Firmenbesuche bei evaluierten Exporteuren, die Ihre Anforderungen erfüllen
•    Prüfung von Produkt-Qualität und Produktions-Bedingungen direkt vor Ort
•    Erste Geschäftskontakte zu zuverlässigen Lieferanten.

Nutzen Sie unser Angebot. Gewinnen Sie so Zeit und Sicherheit.
Gerne informieren wir Sie detailliert über unsere Leistungen.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Meldungen

 
Bonn/Staelen // 05.07.2019

4. BGI Schnittblumentag: Großes Interesse an Direktimporten

„Import-Aktivitäten neu denken“ – so der Titel des 4. Schnittblumentags des Verbands des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e.V. (BGI), der diesmal in Kooperation mit dem IPD stattfand.
Aktuell werden noch rund 90 Prozent der Schnittblumenimporte über die Niederlande geliefert. Doch das Interesse seitens der deutschen Groß- und Einzelhändler und ihre Bereitschaft für Direktimporte ist groß. Dies bestätigte der diesjährige Schnittblumentag, bei dem das IPD neue Studienergebnisse zum Exportpotenzial und zur Nachfragesituation für Schnittblumen aus den IPD-Partnerländern vorstellte und die Gelegenheit nutzte, mit dem Blumenhandel über die Anforderungen an seine Partner und seinen Qualitätsanspruch ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen zum Schnittblumentag erhalten Sie hier.

 
Bonn // 25.07.2018

Import Promotion Desk intensiviert Aktivitäten zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung

Deutsche Initiative zur Importförderung in 13 Ländern und 5 Sektoren aktiv

Bonn/Berlin, 25.07.2018 – Seit 2012 eröffnet das Import Promotion Desk (IPD) kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zum EU-Markt. Mit dem Beginn der dritten Projektphase weitet das IPD seine Aktivitäten auf 13 Partnerländer und fünf Branchen aus. Das IPD unterstützt Exportunternehmen auf der sogenannten „letzten Meile“: Es begleitet die Produzenten auf den europäischen Markt, vermittelt Kontakte mit Importeuren und schließt damit eine strategische Lücke an der Schnittstelle von Entwicklungszusammenarbeit und Außenwirtschaft.

Product Fact Sheets

 
Product Fact Sheet

Requirements of exporting cut flowers and foliage to the European market? (provided by CBI)

Cut flowers and foliage are subject to various legal and non-legal requirements. Satisfying basic buyer requirements and legal requirements is a must for exporters to the European market, but additional efforts also offer opportunities for distinguishing yourself. Phytosanitary requirements as well as product labelling and packaging requirements of buyers should be followed strictly. This document provides an overview of the most commonly used buyer requirements and standards.

Read full document on CBI.eu

 
Product Fact Sheet

Exporting roses to Germany (provided by CBI)

Germany is the largest market for cut roses in Europe. Imports of roses to Germany increased from €272 million to €309 million between 2011 and 2015. The main import partner is the Netherlands, which supplies about 84% of the total rose imports, most of which are re-exported from developing countries. Opportunities arise among other things from a growing market for Fairtrade roses in the supermarket channel.

Read full document on CBI.eu

 
Product Fact Sheet

Exporting hortensia to Europe (provided by CBI)

Europe offers opportunities for exporters of hortensia. Here you'll find the information you need to help you get your hortensia on the European market.

Read full documents on CBI.eu

 
Product Fact Sheet

Exporting fresh cut flowers and foliage to the European specialised retail market (provided by CBI)

Flower shops are the main sales channel for cut flowers in Europe. Competition from supermarkets and other unspecialised stores is increasing. In response, flower shops are lowering prices, diversifying their product offerings, paying more attention to their shop design and online shops, and organising joint purchasing. European flower shops are becoming more professional than ever. The specialised retail channel is supplied by specialised wholesalers through cash and carries or “Flying Dutchmen” who bring flowers to the florists’ shops. A large share of the flowers in the specialised channel is sourced through the Dutch flower auction, which thus serves as the main point of entry for developing country (DC) exporters who want to supply the specialised market.

Read full document on CBI.eu

 
Product Fact Sheet

Exporting foliage to Germany (provided by CBI)

Germany is the largest flower market in Europe. After a few years of decline, imports of foliage are increasing again. German consumers traditionally buy a lot of mixed bouquets at florist’s shops. The increasing market share of supermarkets is a concern to suppliers of mixed bouquets and foliage. Collaboration with Dutch traders that specialise in supplying to German retailers and additional efforts to promote mixed bouquets in supermarkets are an opportunity to increase demand further.

Read full document on CBI.eu

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2019, Import Promotion Desk