Veranstaltungen

Wir nennen es Matchmaking – unsere Kunden „Nice to meet you“.

Das persönliche Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. Echter Erkenntnis- und Informationsgewinn ist immer unmittelbar.

Lernen daher auch Sie mit dem IPD Ihre neuen Exporteure direkt kennen. Der Aufwand für Sie ist nur gering, der Nutzen umso höher. 

Direkte B2B-Gespräche auf Fachmessen und Beschaffungsreisen. 

Durch gezieltes Matchmaking vermittelt Ihnen das IPD nachhaltige Geschäftskontakte zu zuverlässigen Lieferanten. Hierzu organisieren wir B2B-Gespräche auf Messebesuchen in Europa und Beschaffungsreisen in unsere Partnerländer.

So können sich Einkäufer vor Ort über die Produktqualität und Produktionsbedingungen informieren und wichtige Kontakte knüpfen. Diese Transparenz ist die Basis für langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehungen.

Mit unseren Workshops und Seminaren vermitteln wir Ihnen fundierte Markt- und Brancheninformationen. Erhalten Sie das nötige Wissen zur Erschließung neuer Wachstumsmärkte.

Messen

Messe in Paris // 21.10. – 25.10.2018

SIAL 2018: Hochwertige Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern

 

Gezieltes Matchmaking in Paris

Das IPD stellt auch in diesem Jahr auf der SIAL, der weltweit führenden Messe in der Nahrungsmittelindustrie, neue, sorgfältig ausgewählte und geprüfte Export-Unternehmen aus den Partnerländern vor, u.a. Ägypten, Äthiopien, Kirgistan, Kolumbien, Peru und Tunesien.
Die Produktpalette aus den IPD-Partnerländern ist breit. Das Angebot reicht von gefriergetrockneten Früchten, Frucht-Pulpen sowie Bio-Tee aus Kolumbien, getrockneten Früchten und Beeren aus Kirgistan über Maca-, Lucuma- und Camu Camu-Pulver aus Peru.
Aus Äthiopien kommen u.a. hochwertige Öle aus Schwarzkümmel, Sesam und Eukalyptus nach Paris. Ägyptische Unternehmen präsentieren zudem Dattelprodukte, Kräuter und Gewürze.

Detaillierte Informationen zu den IPD Exporteuren erhalten Sie ab September hier.

Für weitere Informationen vorab wenden Sie sich bitte an:

Tabea Mack (Äthiopien, Indonesien)
Nicky Buizer (Kolumbien, Nepal, Peru)
Kathrin Seelige (Kirgistan, Tunesien)
Judith Emmerling (Ägypten, GIZ Kooperation Serbien)

Deutscher Obst-und Gemüse Kongress in Düsseldorf // 20. - 21.09.2018

Kosten- und risikooptimiertes Sourcing: Erfahren Sie mehr auf dem Deutschen Obst & Gemüse Kongress

 

Sie wollen frisches Obst und Gemüse importieren? Sie suchen verlässliche Lieferanten?

Das IPD präsentiert sich auf dem Deutschen Obst- und Gemüse Kongresse in Düsseldorf und informiert Importeure aus dem Obst und Gemüse-Sektor über seine Leistungen und Angebote.

Das IPD eröffnet deutschen Unternehmen neue Bezugsquellen in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern.
Wir unterstützen Importeure beim gesamten Beschaffungsprozess – kostenfrei und neutral. Und vermitteln Kontakte zu sorgfältig geprüften und ausgewählten Exporteuren in unseren Partnerländern

Informieren Sie sich persönlich über unser Angebot.
Besuchen Sie uns auf dem Deutschen Obst- und Gemüsekongress.
Online registrieren unter www.dogkongress.de

Für weitere Informationen oder Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Linda Mense

Beschaffungsreisen

Beschaffungsreisen auf Anfrage

Beschaffungsreisen – individuell für Sie organisiert

 

Senken Sie Ihre Sourcing-Kosten!

Sie wollen ein bestimmtes Produkt importieren? Und wissen nicht woher?
Oder suchen Lieferanten in Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Nepal, Peru, Kirgistan, Kolumbien oder Tunesien? Ihnen fehlen die Kontakte?
Dies zu klären ist mit einem erheblichen Zeit- und Kostenaufwand verbunden.

Das IPD hilft Ihnen diesen Aufwand zu reduzieren und eröffnet Ihnen neue Bezugsquellen.
Wir organisieren für Sie individuell arrangierte Beschaffungsreisen – zugeschnitten auf Ihre Anforderungen.

Sie nennen uns Ihre Bedarfe. Wir identifizieren geeignete Exporteure in unseren Partnerländern und arrangieren in Absprache mit Ihnen Besuche bei sorgfältig ausgewählten Unternehmen.

Alle Lieferanten werden im Vorfeld von uns besucht und nach strengen Kriterien evaluiert, u.a. nach Produktqualität, Exportkapazitäten, Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen.  

Ihre Vorteile:

•    Individuelle Firmenbesuche bei evaluierten Exporteuren, die Ihre Anforderungen erfüllen
•    Prüfung von Produkt-Qualität und Produktions-Bedingungen direkt vor Ort
•    Erste Geschäftskontakte zu zuverlässigen Lieferanten.

Nutzen Sie unser Angebot. Gewinnen Sie so Zeit und Sicherheit.
Gerne informieren wir Sie detailliert über unsere Leistungen.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Beschaffungsreise nach Indonesien // 21. - 27.10.2018

Einkäuferreise nach Indonesien: Produkte aus Leichtholz

 

Senken Sie Ihre Sourcing-Kosten!
Knüpfen Sie Kontakt zu zuverlässigen Lieferanten in Indonesien!


Das IPD organisiert in Kooperation mit DGNED, der Exportförderabteilung des indonesischen Handelsministeriums, eine Beschaffungsreise für technische Holzprodukte aus leichten, schnellwachsenden Hölzern.

Treffen Sie sorgfältig ausgewählte Produzenten von Sperrholz und Tischlerplatten und besichtigen Sie 10 Produktionsstätten in Ost- und Zentraljava.

Ihre Vorteile:

  • Direkter Kontakt zu Produzenten von Leichtholz-Produkten
  • Alle Lieferanten wurden vom IPD evaluiert und ausgewählt
  • Prüfung von Produkt-Qualität und Produktions-Bedingungen direkt vor Ort
  • Arrangierte B2B Meetings
  • Fundierte Information über die Lieferkette von Leichtholz vom Feld des Kleinbauern hin zum fertigen Exportprodukt.

Gewinnen Sie so Zeit und Sicherheit.

Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze hier. Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Frank Maul

Seminare und Workshops

Zurzeit keine Einträge.

Veranstaltungen unserer Partner

Zurzeit keine Einträge.

Meldungen

 
Bonn, Nürnberg // 22.01.2018

BIOFACH 2018: Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Import Promotion Desk bringt Bio-Produzenten aus neun Ländern auf die BIOFACH

Bonn, 22.01.2018 – Aus Kolumbien, Ägypten, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tune-sien sowie Serbien und Südafrika bringt das Import Promotion Desk (IPD) Bio-Produzenten auf die diesjährige BIOFACH. Über 30 Unternehmen aus neun Ländern stellen ihr vielfältiges Bio-Produktangebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor. Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen. Die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel findet vom 14. bis 17. Februar in Nürnberg statt.

 
Berlin // 20.01.2018

Bundesminister Müller am IPD Stand auf der Internationalen Grünen Woche

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, besuchte die Internationale Grüne Woche und ließ sich am Stand des IPD über Leistungen und Erfolge des Projektes informieren.

Das IPD ist auf der IGW mit einem Stand in der BMZ-Halle präsent und stellt sein umfangreiches Angebot vor, das die BMZ-Initiative „Eine Welt ohne Hunger ist möglich“ stützt. Zudem können Besucher bei einem Länder-Quiz am IPD Stand ihr Wissen über die Partnerländer testen und gleichzeitig neue, interessante Länderkenntnisse erwerben. Zusätzlich lädt das IPD dazu ein, exotische Produkte aus den Ländern zu kosten und kennenzulernen.

Besuchen Sie uns in Halle 5.2 / Stand 112.

Im Bild v.l.: Gregor Wolf (Geschäftsführer Hauptabteilungsleiter Außenwirtschaft BGA e.V.), Dr. Julia Hoffmann (Leiterin IPD), Dr. Gerd Müller (BM für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Lucia Brandt (IPD), Dr. Corinna Franke-Wöller (Geschäftsführerin AWE)

 
Berlin // 18.01.2018

Fruit Logistica 2018: Äthiopien zum ersten Mal mit Länderstand präsent

Bonn, 18.01.2018 – Auf der Fruit Logistica, der internationalen Fachmesse für Obst und Gemüse, die vom 7. bis 9. Februar 2018 in Berlin stattfindet, ist Äthiopien erstmalig mit einem eigenen Länderstand vertreten (Halle 26, Stand B-04). Sieben Aussteller aus ganz Äthiopien zeigen auf dem Stand der Ethiopian Horticulture Producers Exporters Association (EHPEA) das breit gefächerte Produktangebot aus dem afrikanischen Binnenland.

 
Bonn, Hannover // 18.12.2017

IPD auf Domotex 2018 - Leichthölzer auf ZOW 2018 - Beschaffungsreise nach Peru

Import Promotion Desk präsentiert hochwertige Holzböden aus Peru
Peruanische Holzverarbeiter stellen ihre Produkte auf der Domotex vor

Bonn, 18.12.2017 – Auf der Domotex, die vom 12. bis 15. Januar 2018 in Hannover stattfindet, stellen fünf peruanische Produzenten ihre innovativen Bodenbeläge vor. Sie verarbeiten hochwertige Harthölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt die Produzenten aus Peru und bringt die Edelhölzer als Alternative zu etablierten tropischen Harthölzern auf den europäischen Markt.

Beschaffungsreise nach Peru: Lieferpotenzial selbst kennenlernen

Vom 01. bis 07. Juli 2018 organisiert das IPD eine Beschaffungsreise nach Peru, auf der sich interessierte Holzeinkäufer ein eigenes Bild von Peru und sein Lieferpotenzial machen können. Auf der Reise erhalten die Importeure einen Einblick in Anbau und Holzqualitäten, zudem lernen sie Unternehmen, Verarbeitungsprozesse und Produkte vor Ort kennen. Während der Reise wird auch die „Industria Peru“ besucht, eine eintägige Kooperationsveranstaltung mit über 150 peruanischen Exporteuren, die von der peruanischen Exportförderorganisation „Promperu“ organisiert wird.

Leichthölzer aus Indonesien auf der ZOW

Leichthölzer aus Indonesien präsentiert das IPD auf der ZOW, der Zulieferermesse für Möbelindustrie und Innenausbau vom 6. bis 8. Februar 2018 in Bad Salzuflen. Der Gemeinschaftsstand der Interessengemeinschaft Leichtbau (igeL) stellt die Palette der Leichtholzprodukte aus Indonesien vor, zeigt die Vorteile der verschiedenen Leichthölzer und gibt konkrete Anwendungsbeispiele.

 
Bonn/Tallinn // 04.12.2017

Europäischen Unternehmensförderpreis 2017: Besondere Würdigung des IPD durch EU-Kommission

Bonn/Tallinn, 04.12.2017 – Die EU-Kommission würdigt das Import Promotion Desk (IPD) im Rahmen des Europäischen Unternehmensförderpreises als besonderes Projekt in der Kategorie „Förderung der Internationalisierung der Wirtschaftstätigkeit“. Der Preis wird seit 2006 von der Europäischen Kommission vergeben.
Hervorgehoben wurde, dass das IPD auf herausragende Weise die Internationalisierung von kleinen und mittelständigen Unternehmen in den Partnerländern unterstützt.

Insgesamt nahmen 56 Projekte aus Europa an der SME-Assembly der EU-Kommission in Estland letzte Woche teil. Das IPD gehörte zu den acht europäischen Projekten, die eine besondere Würdigung erhielten.

Bereits bei dem deutschen Vorentscheid für den European Enterprise Promotion Award (EEPA) im Oktober 2017 hatte das IPD die deutschen Juroren des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) überzeugt und war aus 5 Kategorien und 29 Bewerbungen als einer der beiden Gewinner ausgewählt worden, die dann am Wettbewerb auf europä-ischer Ebene teilnahmen.

Bei der feierlichen Preisverleihung der SME-Assembly, dem größten Treffen von kleinen Unternehmen und Verbänden in Europa, betonte die verantwortliche Projektleiterin Juliane Kummer vom RKW Kompetenzzentrum Eschborn: „Die deutschen Sieger des Förderpreises sind vorbildlich! Ob im Bereich HighTech und Business wie beim BIRTH-Konzept, oder bei der internationalen Zusammenarbeit des Import Promotion Desk. Sie zeigen, dass Deutschland auch in diesem Bereich gute Leistungen erbringt.“

Mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis (European Enterprise Promotion Awards) prämiert die Europäische Kommission seit 2006 Behörden, Wirtschafts- und Bil-dungseinrichtungen sowie öffentlich-private Partnerschaften, die sich um die Förderung von Unternehmergeist und Unternehmertum verdient machen. Ausgelobt wird dieser Preis in den 28 Mitgliedstaaten der EU sowie in Island, Norwegen, Serbien und der Türkei. Seither haben sich europaweit mehr als 2.500 Initiativen beteiligt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter

www.europaeischer-unternehmensfoerderpreis.de

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2018, Import Promotion Desk