Veranstaltungen

Wir nennen es Matchmaking – unsere Kunden „Nice to meet you“.

Das persönliche Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. Echter Erkenntnis- und Informationsgewinn ist immer unmittelbar.

Lernen daher auch Sie mit dem IPD Ihre neuen Exporteure direkt kennen. Der Aufwand für Sie ist nur gering, der Nutzen umso höher. 

Direkte B2B-Gespräche auf Fachmessen und Beschaffungsreisen. 

Durch gezieltes Matchmaking vermittelt Ihnen das IPD nachhaltige Geschäftskontakte zu zuverlässigen Lieferanten. Hierzu organisieren wir B2B-Gespräche auf Messebesuchen in Europa und Beschaffungsreisen in unsere Partnerländer.

So können sich Einkäufer vor Ort über die Produktqualität und Produktionsbedingungen informieren und wichtige Kontakte knüpfen. Diese Transparenz ist die Basis für langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehungen.

Mit unseren Workshops und Seminaren vermitteln wir Ihnen fundierte Markt- und Brancheninformationen. Erhalten Sie das nötige Wissen zur Erschließung neuer Wachstumsmärkte.

Messen

Messe in Frankfurt // 27.11. - 29-11.2018

Health Ingredients Europe 2018

 

Europas wichtigste Messe für natürliche und gesunde Inhaltsstoffe

In diesem Jahr begleitet das IPD wieder zuverlässige Firmen aus Ägypten, Kolumbien und Kirgistan auf die HiE Messe in Frankfurt.

Sie suchen nach einem bestimmten Produkt? Und wollen sicher sein, dass die Qualität stimmt, der Lieferant zuverlässig ist?

Wir vermitteln Ihnen ausgewählte Exporteure von natürlichen Ingredenzien und arrangieren individuelle B2B Gespräche direkt auf der Messe. In diesem Jahr haben unsere Unternehmen verschiedenste Produkte im Gepäck.

Das ägyptische Unternehmen Tiba Starch & Glucose Manufacturing präsentiert beispielsweise Maltodextrin, Glucose sowie das Reisprotein in Lebensmittelqualität. Reisprotein ist ein noch wenig bekanntes Superfood, das nicht nur extrem nahrhaft ist und Vital- und Mineralstoffe und Spurenelement enthält, sondern überdies sehr lecker ist. Besuchen Sie das Unternehmen in Halle 8F 100.

Aus Kolumbien bringt das Unternehmen Protécnica ein ganz neues Produkt mit auf die Messe, das Magdalena River Nut-Öl, das aus Nüssen gewonnen wird, die entlang des Río Magdalena Flusses wachsen. Aufgrund seines hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E besitzt das native Öl hervorragende anti-oxidative und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Klinische Studien belegen zudem seine Anti-Aging Wirkung.

Außerdem bitetet der kolumbianische Produzent Sero Colombia gefriergetrocknete tropische Früchte, wie z.B. Acai (in Bio-Qualität), Bananen, Ananas oder Mangos, sowie gefriergetrocknetes Aloe Vera Pulver (100X und 200 X) an, das als Ingredienz für Kosmetik und Naturkostprodukte eingesetzt wird.

Der kirgisische Exporteur Biovit stellt Extrakte aus Kamille, Ringelblume, Hypericum androsaemum, Süßholz und Mumijo/Shilajit vor.

Alle Exporteure sind vom IPD ausgewählt und sorgfältig evaluiert worden. Dabei wurden Kriterien wie Qualität der Produkte, Exportfähigkeit und -kapazität sowie die Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen berücksichtigt.

Wir vernetzen Sie mit zuverlässigen Lieferanten. Nutzen Sie die HiE für individuelle Gespräche und vereinbaren Sie einen Termin!

Detaillierte Informationen zu den Firmen erhalten Sie hier

Zur Terminvereinbarung oder bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Nicky Buizer (Kolumbien)
Kathrin Seelige (Kirgistan)
Judith Emmerling (Ägypten)

www.figlobal.com/hieurope

Messe in Hannover // 11.01. - 14.01.2019

Domotex 2019

 

Neue Holzarten aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Auch auf der Domotex 2019 – Weltleitmesse für Bodenbeläge in Hannover - präsentiert das IPD wieder in Kooperation mit der Exportagentur PromPerú innovative Lieferanten aus Peru. Die Produzenten haben neue Hölzer im Gepäck, die bisher noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich waren.
Ausführliche Informationen zu den Exporteuren finden Sie ab Januar hier.

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Frank Maul

www.domotex.de

Messe in Berlin // 18.01. - 27.01.2019

Internationale Grüne Woche 2019

 

„EINEWELT ohne Hunger ist möglich mit fairem Einkauf und fairer Produktion“

Unter diesem Motto steht der diesjährige Auftritt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Im Unterschied zu anderen konsumorientierten Angeboten der Grünen Woche will das BMZ zeigen,  dass EINEWELT ohne Hunger auch fair, nachhaltig und schmackhaft sein kann.

Das IPD unterstützt diese Ziel und stellt ausgewählte Unternehmen aus Äthiopien, Ägypten, Tunesien und der Elfenbeinküste vor, die ländertypische Spezialitäten mit nach Berlin bringen. 
Die Besucher sind eingeladen, das exotische Produktsortiment der afrikanischen Produzenten zu kosten und kennenzulernen.

Zusätzlich können die Messebesucher am IPD Stand ihr Wissen über die Länder erweitern und sich über die Arbeit des IPD informieren, die zeigt, wie durch ein nachhaltige Handelsförderung, die wirtschaftliche Entwicklung in den Partnerländern gefördert und Arbeitsplätze geschaffen sowie Einkommen gesteigert werden kann.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Kathrin Seelige

www.gruenewoche.de

Messe in Berlin // 06.02. - 08.02.2019

Fruit Logistica 2019

 

Neue, lieferfähige Exporteure von exotischen Obst- und Gemüsesorten aus den Partnerländern

Auf der Fruit Logistica 2019 – der Fachmesse für Obst & Gemüse in Berlin - vermittelt das IPD dem deutschen Handel wieder sorgfältig ausgewählte Lieferanten. Vielversprechend ist die Teilnahme von Exporteuren aus Äthiopien, die ihr qualitativ hochwertiges Produktsortiment vorstellen werden. Außerdem präsentiert das IPD zuverlässige Lieferanten aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Peru und Tunesien. 

Ausführliche Informationen zu den Exporteuren und ihrem Angebot stehen ab Januar zur Verfügung.
Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Linda Mense

www.fruitlogistica.de

Messe in Nürnberg // 13.02. - 16.02.2019

Biofach 2019

 

Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern
IPD bringt Bio-Produzenten aus den Partnerländern auf die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel.

Die Nachfrage nach Bio-Produkten wächst in Deutschland und Europa. In den Entwicklungs- und Schwellenländern steckt noch viel unentdecktes Potenzial.

Aus Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Serbien, Tunesien und Ukraine bringt das IPD Bio-Produzenten auf die BIOFACH 2019. Über 30 Unternehmen stellen ihr vielfältiges Bio-Angebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor.
Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen.

Alle Exporteure sind mit den notwendigen Zertifikaten ausgestattet und mit den Anforderungen des europäischen Handels vertraut. Das IPD vermittelt Ihnen Kontakt zu den zuverlässigen Lieferanten direkt auf der Messe.

Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 4 /4-561.

Detaillierte Informationen zu den IPD Exporteuren und ihren Produkten stehen ab Januar zur Verfügung.

Für weitere Informationen vorab wenden Sie sich bitte an:

Angie Martinez

Messe in Berlin // 06.03. - 10.03.2019

ITB Berlin

 

Knüpfen Sie Kontakte zu sorgfältig geprüften Reiseanbietern in unseren Partnerländern.
Informieren Sie sich über neue Destinationen und nachhaltige Angebote.


Nachhaltiges Reisen liegt im Trend.
Viele Urlauber suchen intensive Erholung und authentische Erfahrungen. Gleichzeitig wollen sie aber sicher sein, dass ihre Reisen im Einklang mit Natur und Kultur des Gastlandes stehen.

Die Entwicklungs- und Schwellenländern bieten hier unentdecktes touristisches Potential.

Sie suchen neue Reiseanbieter von nachhaltigen Angeboten? Erlebnisorientierte Reisen in neue Destinationen?

Wir vermitteln europäischen Touristikern den Kontakt zu zuverlässigen Reiseanbietern in unseren Partnerländern.  

Unsere Partner entwickeln authentische Reisen und haben dabei die Nachhaltigkeit und vor allem die Bedürfnisse der europäischen Touristen im Blick. Alle Anbieter sind sorgfältig geprüft und auf die Anforderungen des EU-Reisemarktes vorbereitet.

Im Rahmen der ITB vernetzen wir Sie mit ausgewählten Reiseanbieter.
Nutzen Sie die Fachbesuchertage der ITB für individuelle Gespräche.


Detaillierte Informationen zu unseren Unternehmen erhalten Sie ab Februar 2019 hier.

Für weitere Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Nora Eichkorn

www.itb-berlin.de

Beschaffungsreisen

Beschaffungsreisen auf Anfrage

Beschaffungsreisen – individuell für Sie organisiert

 

Senken Sie Ihre Sourcing-Kosten!

Sie wollen ein bestimmtes Produkt importieren? Und wissen nicht woher?
Oder suchen Lieferanten in Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Nepal, Peru, Kirgistan, Kolumbien oder Tunesien? Ihnen fehlen die Kontakte?
Dies zu klären ist mit einem erheblichen Zeit- und Kostenaufwand verbunden.

Das IPD hilft Ihnen diesen Aufwand zu reduzieren und eröffnet Ihnen neue Bezugsquellen.
Wir organisieren für Sie individuell arrangierte Beschaffungsreisen – zugeschnitten auf Ihre Anforderungen.

Sie nennen uns Ihre Bedarfe. Wir identifizieren geeignete Exporteure in unseren Partnerländern und arrangieren in Absprache mit Ihnen Besuche bei sorgfältig ausgewählten Unternehmen.

Alle Lieferanten werden im Vorfeld von uns besucht und nach strengen Kriterien evaluiert, u.a. nach Produktqualität, Exportkapazitäten, Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen.  

Ihre Vorteile:

•    Individuelle Firmenbesuche bei evaluierten Exporteuren, die Ihre Anforderungen erfüllen
•    Prüfung von Produkt-Qualität und Produktions-Bedingungen direkt vor Ort
•    Erste Geschäftskontakte zu zuverlässigen Lieferanten.

Nutzen Sie unser Angebot. Gewinnen Sie so Zeit und Sicherheit.
Gerne informieren wir Sie detailliert über unsere Leistungen.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Seminare und Workshops

Zurzeit keine Einträge.

Veranstaltungen unserer Partner

Zurzeit keine Einträge.

Meldungen

 
Bonn/Berlin // 04.10.2018

SIAL 2018: Produktvielfalt aus Äthiopien

Import Promotion Desk präsentiert Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der internationalen Fachmesse für Lebensmittel

Bonn/Berlin, 04.10.2018 – Unter dem Motto „Worldwide Sourcing for Europe“ präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) gemeinsam mit dem niederländischen Importförderprogramm „Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries“ (CBI) regionale Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der SIAL. Die führende Fachmesse für Lebensmittel findet vom 21. bis 25. Oktober 2018 in Paris statt.
26 Exporteure aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru, Tunesien und Mosambik bieten eine breite Produktpalette regionaler Spezialitäten an. Einen Schwerpunkt bildet das IPD-Partnerland Äthiopien auf dem Messestand des IPD: Teff und Gewürze, Hülsenfrüchte und Ölsaaten, ätherische und fette Öle – die äthiopischen Unternehmen zeigen die Produktvielfalt des afrikanischen Landes.

 
Deutschland/Niederlande // 06.-10.08.2018

IPD Exporteure aus Ägypten und Tunesien zu Gast bei deutschen und niederländischen Importunternehmen

Kontakte knüpfen – Produkte präsentieren – Verkaufsgespräche führen – das stand im Fokus der „Selling Mission“, zu der das IPD drei ägyptische und zwei tunesische Lieferanten nach Europa eingeladen hatte. Die Exporteure erhielten die Möglichkeit, ihr Produktangebot interessierten Importeuren in Deutschland und den Niederlanden vorzustellen. Dazu hatte das IPD im Vorfeld der Mission Termine bei geeigneten Einkäufern arrangiert.

In fünf Tagen besuchte die internationale Delegation zehn Firmen, u.a. in Frankfurt, Köln, Hamburg und Amsterdam, und präsentierte ihr Sortiment an Nüssen und getrockneten Früchten.
So hatten die Ägypter Erdnüsse und Datteln sowie eine breite Palette an Dattelprodukten im Gepäck. Die tunesischen Produzenten stießen mit ihren Produkten in Bio-Qualität auf großes Interesse, darunter getrocknete Granatapfelkerne und ebenfalls Datteln und diverse Dattelprodukte. Sowohl Exporteure als auch die besuchten Importeure waren mit dem Ergebnis der individuellen B2B Meetings sehr zufrieden.

„Der persönliche Besuch bei uns im Unternehmen machte es möglich, dass wir umfassend und ohne Zeitdruck den Lieferanten unsere Anforderungen und Bedürfnisse vermitteln konnten. Dank der Vorauswahl des IPD können wir zudem sicher sein, dass es sich bei den Lieferanten um zuverlässige Handelspartner handelt“, so das Fazit von Michael Hebendanz, Geschäftsführer von Delphi Organic GmbH.

Beide Seiten lobten zudem das passgenaue Matchmaking des IPD. Denn durch die sorgfältige Auswahl der Exporteure deckte sich ihr Produktangebot mit der tatsächlichen Nachfrage der Einkäufer. So konnten die Teilnehmer direkt Erfahrungen austauschen und gezielt Verhandlungen führen. Die Grundlage für langfristige Kontakte ist damit geschaffen.

 
Bonn // 25.07.2018

Import Promotion Desk intensiviert Aktivitäten zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung

Deutsche Initiative zur Importförderung in 13 Ländern und 5 Sektoren aktiv

Bonn/Berlin, 25.07.2018 – Seit 2012 eröffnet das Import Promotion Desk (IPD) kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zum EU-Markt. Mit dem Beginn der dritten Projektphase weitet das IPD seine Aktivitäten auf 13 Partnerländer und fünf Branchen aus. Das IPD unterstützt Exportunternehmen auf der sogenannten „letzten Meile“: Es begleitet die Produzenten auf den europäischen Markt, vermittelt Kontakte mit Importeuren und schließt damit eine strategische Lücke an der Schnittstelle von Entwicklungszusammenarbeit und Außenwirtschaft.

 
Bonn, Nürnberg // 22.01.2018

BIOFACH 2018: Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Import Promotion Desk bringt Bio-Produzenten aus neun Ländern auf die BIOFACH

Bonn, 22.01.2018 – Aus Kolumbien, Ägypten, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tune-sien sowie Serbien und Südafrika bringt das Import Promotion Desk (IPD) Bio-Produzenten auf die diesjährige BIOFACH. Über 30 Unternehmen aus neun Ländern stellen ihr vielfältiges Bio-Produktangebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor. Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen. Die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel findet vom 14. bis 17. Februar in Nürnberg statt.

 
Berlin // 20.01.2018

Bundesminister Müller am IPD Stand auf der Internationalen Grünen Woche

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, besuchte die Internationale Grüne Woche und ließ sich am Stand des IPD über Leistungen und Erfolge des Projektes informieren.

Das IPD ist auf der IGW mit einem Stand in der BMZ-Halle präsent und stellt sein umfangreiches Angebot vor, das die BMZ-Initiative „Eine Welt ohne Hunger ist möglich“ stützt. Zudem können Besucher bei einem Länder-Quiz am IPD Stand ihr Wissen über die Partnerländer testen und gleichzeitig neue, interessante Länderkenntnisse erwerben. Zusätzlich lädt das IPD dazu ein, exotische Produkte aus den Ländern zu kosten und kennenzulernen.

Besuchen Sie uns in Halle 5.2 / Stand 112.

Im Bild v.l.: Gregor Wolf (Geschäftsführer Hauptabteilungsleiter Außenwirtschaft BGA e.V.), Dr. Julia Hoffmann (Leiterin IPD), Dr. Gerd Müller (BM für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Lucia Brandt (IPD), Dr. Corinna Franke-Wöller (Geschäftsführerin AWE)

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2018, Import Promotion Desk