Ukraine

Bio-Produkte dank fruchtbarer Böden

Die Ukraine gehört zu den größten Agrarproduzenten der Welt.
Über 70 Prozent der Landesfläche werden landwirtschaftlich genutzt. 56 Prozent der Fläche bestehen aus Schwarzerdeboden, dem fruchtbarsten und ertragreichsten Boden der Erde. Diese nährstoffreiche Basis und die günstigen klimatischen Bedingungen bieten beste Voraussetzungen für eine ökologische Landwirtschaft. Jahr für Jahr wächst in der Ukraine das Bio-Angebot.

Ukrainische Produzenten können daher ein großes Sortiment an natürlichen Zutaten für Lebensmittel in Bioqualität auf den Markt bringen. Besonders groß ist hier das Angebot getrockneter und gefrorener Beeren. Aber auch andere ökologisch erzeugte Produkte haben hohe Exportqualität. Dazu zählen nachhaltig geerntete Walnüsse, getrocknete Bio-Wildkräuter und hochwertige Honigsorten.

Im Sektor Obst & Gemüse stellen ukrainische Landwirte ebenfalls ein reichhaltiges Angebot bereit. Speziell der Export von frischen Beeren hat sich in den vergangenen vier Jahren auf das 17-fache erhöht (FAO).

Der Ausbau der ökologischen Landwirtschaft trägt langfristig zu einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung bei und ermöglicht es der Ukraine, den Export in die EU zu steigern. Reduzierte Handelsbarrieren bilden dafür die Grundlage. Seit 2016 besteht das Freihandelsabkommen DCFTA (Deep and Comprehensive Free Trade Agreement) mit der EU und seit 2017 gewährt die EU der Ukraine zudem ausgeweitete Nullzollkontingente für eine Reihe von Agrargütern.

Das Import Promotion Desk identifiziert derzeit zuverlässige Lieferanten hochwertiger Produkte aus der Ukraine.

Unsere Produkte aus der Ukraine

Natürliche Zutaten für Lebensmittel:

  • gefrorene & getrocknete Beeren, u.a. Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Holunderbeeren
  • Walnüsse
  • Kürbiskerne
  • Honig
  • getrocknete Wildkräuter (in Bio-Qualität)
  • Birkensaft aus Wildsammlung (in Bio-Qualität)
  • rohes & verarbeitetes Getreide, z.B. Dinkel, Buchweizen, Wicke, Rogge

Frisches Obst und Gemüse:

  • Himbeeren und Blaubeeren (in Bio-Qualität)
  • Birnen, Äpfel, Melonen
  • Knoblauch
  • Kürbis

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZU UKRAINE

Veranstaltungen

Virtuelles B2B Event // 10. - 28.05.2021
 
Virtuelles B2B Event // 10. - 28.05.2021

IPD Virtual B2B Event "Fresh Produce"

Frische Kräuter, hochwertiges Obst und Gemüse aus neuen Märkten
Lernen Sie zuverlässige Produzenten in individuellen Online Meetings kennen!

Nach der Absage der Fruit Logistica hat sich das IPD kurzfristig entschlossen, das Angebot an frischem Obst und Gemüse aus den IPD-Partnerländern in einzelnen Video-Meetings zu präsentieren

Mehr als 30 Unternehmen aus Ägypten, Äthiopien, der Elfenbeinküste, Ecuador, Ghana, Kolumbien, Marokko, Peru und der Ukraine nehmen teil. Sie präsentieren eine breite Palette an Obst und Gemüse. 

Sie finden darunter zum, Beispiel Mangos, Papayas und Ananas aus Produzenten aus Côte d’Ivoire und Ghana. Oder Trauben, Orangen, Zitronen, Erdbeeren sowie frische Kräuter, Spinat, Paprika und Knoblauch, die Lieferanten aus Ägypten und Äthiopien anbieten.
Das Sortiment aus subtropischen und tropischen Früchten bereichern die Aussteller aus Ecuador, Kolumbien und Peru, wie  Passionsfrüchte, Pitahayas, Bananen, Physalis sowie Avocados. Zudem bieten Unternehmen aus Peru Süßkartoffel sowie frischen Ingwer und Kurkuma in Bio-Qualität an. Produzenten aus der Ukraine präsentieren Süßkartoffeln, Hokkaido-Kürbis, Pflaumen, Pfirsiche oder Blaubeeren.

Alle Exporteuren sind sorgfältig geprüft und auf den europäischen Markt vorbereitet. Dabei berücksichtigen wir Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und -kapazität sowie die Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen.

Eine detaillierte Übersicht der Firmen sowie aller Produkte finden Sie in unserer Broschüre.

Zur Terminvereinbarung oder bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an:

Daniel Oppermann

 
05. - 16.07.2021 // Virtual B2B Event

Save the date: IPD Virtual B2B Event "Organic Fresh Produce"

Frisches Obst & Gemüse in Bio-Qualität aus Ägypten, Elfenbeinküste, Ecuador, Peru und der Ukraine

Vom 05. – 16. Juli 2021 stellt das IPD in individuellen Online-Meetings sorgfältig geprüfte Bio-Lieferanten vor.

Von Mangos, Trauben, Orangen, Zitronen über frische Kräuter, Spinat, Paprika bis hin zu Knoblauch, Süßkartoffeln oder Hokkaido-Kürbis - das Produktangebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern ist vielfältig. Informieren Sie sich im direkten Gespräch mit unseren Exporteuren.

Alle Unternehmen wurden von uns noch vor der Pandemie besucht und sorgfältig geprüft. Dabei berücksichtigen wir Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und -kapazität, und die Erfüllung internationaler Standards und Zertifizierungen.

Nutzen Sie die einmalige Möglichkeit, interessante Exporteure ohne Stress und Reisekosten zu treffen und profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Sie haben sofort Zugriff auf detaillierte Informationen über die Unternehmen, Anbaugebiete, Zertifizierungen, saisonale Produktverfügbarkeit und mehr.
  • Alle Lieferanten sind mit Online-Meetings vertraut, so dass Sie schnelle Ergebnisse erzielen werden.
  • Erfahrene IPD-Experten unterstützen die Firmen vor, während und nach den Web-Konferenzen.

Eine Übersicht unserer Firmen sowie ihres Angebots ist ab Mitte Juni hier verfügbar.

Für weitere Informationen vorab kontaktieren Sie:

Thomas Derstadt

Meldungen

 
Bonn/Berlin // 14.04.2021

IPD präsentiert Obst- und Gemüsevielfalt Afrikas

Exporteure aus Ägypten, Äthiopien, Côte d‘Ivoire, Ghana und Marokko sowie aus vier weiteren IPD-Partnerländern zeigen ihr hochwertiges Produktsortiment beim virtuellen B2B Event „Fresh Produce“
Bonn/Berlin, 14.04.2021 – Mangos, Trauben, Zitrusfrüchte, Granatäpfel sowie Süßkartoffeln, frische Kräuter und Zuckerschoten gehören zur Obst- und Gemüsevielfalt Afrikas, die Exporteure bei den virtuellen B2B Meetings des Import Promotion Desks (IPD) vorstellen. Das Angebot aus Ägypten, Äthiopien, Côte d‘Ivoire, Ghana und Marokko bildet einen Schwerpunkt des Virtual B2B Events „Fresh Produce“, das vom 10. bis 28. Mai stattfindet. Darüber hinaus präsentiert die Initiative zur Importförderung weitere Unternehmen aus den IPD-Partnerländern Ecuador, Kolumbien, Peru und der Ukraine. Nach der Absage der Fruit Logistica Special Edition hat sich das IPD kurzfristig entschieden, das Angebot an frischem Obst und Gemüse aus den IPD-Partnerländern in individuellen Video-Meetings zu präsentieren.

 
Bonn/Berlin // 14.04.2021

interzum 2021: Holzprodukte aus nachhaltiger Forstwirtschaft

IPD präsentiert Plantagenteak, Guadua-Bambus und klassische Holzwerkstoffe aus den IPD-Partnerländern
Bonn/Berlin, 14.04.2021 – Das Import Promotion Desk (IPD) stellt auf der interzum, die in diesem Jahr virtuell vom 4. bis 7. Mai stattfindet, ein breites Holzangebot aus nachhaltiger Forstwirtschaft vor. Die Initiative zur Importförderung begleitet Produzenten von Plantagenteak und Guadua-Bambus aus Ecuador und Kolumbien sowie ukrainische Exporteure von hochwertigen Tischlerplatten aus Eichen-Altholz und Formholzteilen aus Buche auf die dies-jährige Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau. „Das Ziel des IPD ist es, dem Holzhandel in Europa ein vielfältiges Angebot an qualitativ hochwertigen Produkten und vor allem auch besondere Holzarten vorzustellen“, sagt Frank Maul, Experte für Sourcing und Märkte beim IPD. „Dabei ist die legale und nachhaltige Herkunft der Hölzer Grundvoraussetzung unseres Engagements.“

 
Bonn // 28.01.2021

IPD unterstützt Bio-Produzenten auf der Biofach eSPECIAL

Bonn/Berlin, 28.01.2020 – Fast 40 Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern stellt das Import Promotion Desk (IPD) auf der diesjährigen Biofach dem europäischen Fachpublikum vor. Die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel findet in diesem Jahr virtuell vom 17. bis 19. Februar statt. Bereits zum siebten Mal präsentiert das IPD gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unter dem Motto „Organic Sourcing for Development“ die große Bandbreite an Bio-Produkten aus Entwicklungs- und Schwellenländern.

 
Bonn // 24.11.2020

Chance für den Außenhandel: Neue Beschaffungsmärkte virtuell erschließen

Import Promotion Desk unterstützt Unternehmen mit virtuellen Messen und B2B Meetings

Bonn/Berlin, 24.11.2020 – Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen weltweit vor Herausforderungen: Kontaktbeschränkungen erschweren die internationalen Handelsbeziehungen und die Suche nach neuen Produkten und zuverlässigen Lieferanten. Viele der internationalen Fachmessen, die als wichtige Kontaktbörse dienen, werden vertagt. Das Import Promotion Desk (IPD), die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderte Initiative zur Importförderung, hat eine Vielzahl an Online-Angeboten entwickelt, um seine Arbeit fortzusetzen. IPD-Experten unterstützen in virtuellen Meetings und Messen deutsche und europäische Unternehmen bei der Erschließung neuer Beschaffungsmärkte und vernetzen sie mit ausgewählten Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern.

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2021, Import Promotion Desk