Tunesien

Viel Bio, viel zu entdecken

Natürliche Zutaten: Kräuter und Öle
Tunesien verfügt über einzigartige, für den nordafrikanischen Raum typische Naturprodukte. Dazu zählen Olivenöl und feurige Gewürzmischungen wie die Harissa-Paste. Besonders auch für getrocknete Kräuter in Bioqualität ist Tunesien ein attraktiver Beschaffungsmarkt.

Tunesische Händler bieten zudem ätherische Öle aus Wildkräutern, wie Myrten- oder Rosmarinöl. Die hochwertigen Wildkräuteröle eignen sich hervorragend für naturheilkundliche Anwendungen. Eine echte Rarität aus Tunesien ist Kaktusfeigenkernöl. Dieses wertvolle Öl wird besonders von Naturkosmetikherstellern nachgefragt.

Tunesien hat viel unternommen, um dem europäischen Markt gerecht zu werden. Viele Landwirte und Verarbeitungsbetriebe erfüllen die in Europa geltenden Qualitätsstandards. In der tunesischen Landwirtschaft wächst der Anteil des Bio-Anbaus. Gleichzeitig ist Tunesien auf der EU-Drittlands-Liste, was den Import von Bio-Waren aus Tunesien vereinfacht.

Das IPD unterstützt europäische Importeure bei der Suche hochwertiger Produkte aus Tunesien und vermittelt ihnen den Kontakt zu sorgfältig ausgewählten Exporteuren.

Unsere Produkte aus Tunesien

Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Kosmetik und Pharmazie: 

  • Fruchtpulpen, z.B. Kaktusfeige
  • Tiefkühlobst und -gemüse
  • getrocknete Kräuter in Bioqualität, wie Basilkum, Dill, Koriander, Rosmarin, Olivenblätter, Petersilie, Pfefferminze, Thymian
  • Ätherische Öle, u.a. Rosmarinöl, Myrtenöl, Neroliöl
  • Fette Öle und kaltgepresste Samenöle, wie Kaktusfeigenkernöl, Mandelöl, Schwarzkümmelöl
  • Süßungsmittel wie Dattelsirup, Dattelmehl, Kaktusfeigensirup
  • Gewürze, z.B. Harissa-Produkte
  • Produkte aus der Spirulina Alge

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

Destinationen abseits des Massentourismus
Faszination Sahara, Wüstenschlösser und Berber-Dörfer, Medinas mit orientalischem Flair, antike Ruinenstädte, die heilige Stadt Kairouan oder das archäologische Erbe von Karthago – Tunesien ist sich seiner Verantwortung für den Schutz der wertvollen Naturlandschaften und der kulturellen Vielfalt des Landes bewusst.

Tunesische Reiseveranstalter suchen daher nach neuen Wegen, weg vom Massentourismus, hin zu einem nachhaltigen Tourismus.

Das IPD fördert diesen Tourismus, der die kulturellen und natürlichen Ressourcen des Landes in Wert setzt und die Interessen der Bevölkerung und Umwelt respektiert.

Dazu vermittelt das IPD europäischen Touristikern ausgewählte Anbieter von Kultur- und Erlebnisreisen zu attraktiven tunesischen Destinationen.
Alle Reiseanbieter sind sorgfältig geprüft und für den EU-Markt vorbereitet.

UNSERE NACHHALTIGEN TOURISMUSANGEBOTE IN TUNESIEN

Kultur- und Erlebnisreisen:

  • Erlebnisreisen mit Natur- und Vogelbeobachtungen
  • Familienreisen mit Unterkunft im Öko-Hotel
  • Abenteuerreisen in die tunesische Sahara, u.a. Wüstensafaris und Kameltrekking
  • Kultur- und Geschichtsreisen zu historischen Stätten Tunesiens (u.a. UNESCO-Welterbestätten Kairouan, Dougga, Sousse)
  • Wein- und Gourmetreisen mit historischem Bezug

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit zuverlässigen Reiseanbietern.

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZU TUNESIEN

Veranstaltungen

FAM Trip // 09.06. - 19.06.2022
 
FAM Trip // 09.06. - 19.06.2022

FAM Trip nach Tunesien

Begleiten Sie das IPD auf eine einzigartige Reise durch die verborgenen Schätze Tunesiens.

Lernen Sie außergewöhnliche Tourismusfirmen und nachhaltige Angebote aus Tunesien kennen! Das nordafrikanische Land hat noch viel mehr zu bieten als schöne Mittelmeerstrände.

Freuen Sie sich auf:

  • Fahrradtouren durch die historischen Stätten von Karthago
  • Kulturreisen auf die Insel Djerba
  • Abenteuerreisen und Eco-Stay in den Bergen von Zaghouan
  • Begegnungen mit indigenen Einwohnern in den Gebirgslandschafen von Dahar
  • und vieles mehr.

Sechs evaluierte Reiseanbieter aus dem IPD Programm geben Ihnen Einblicke in ihr exklusives Produktportfolio.

Die tunesischen Tourismusfirmen haben bei der Gestaltung ihrer Angebote stets die Nachhaltigkeit im Blick. Alle Anbieter sind sorgfältig geprüft und auf die Anforderungen des EU-Reisemarktes vorbereitet. IPD bringt Sie mit ihnen zusammen - unabhängig und kostenlos.

Seien Sie dabei:
09. – 19. Juni 2022 (Flug von London)
10. – 17. Juni 2022 (Flug von Frankfurt am Main)


Erhalten Sie weitere Informationen und registrieren Sie sichhier

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Nora Eichkorn

Messe in Nürnberg // 26.07. - 29.07.2022
 
Messe in Nürnberg // 26.07. - 29.07.2022

Biofach 2022

Die Biofach 2022 - die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel - wird vom 26. - 29. Juli 2022 stattfinden.

Auch das IPD wird in diesem Jahr wieder zusammen mit der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit dem Gemeinsschaftsstand "Organic sourcing for development" vertreten sein und sorgfältig ausgewählte Produzenten u.a. aus Ägypten, Äthiopien, Ecuador,  Indonesien, Ghana, Tunesien, Sri Lanka, Usbekistan und Ukraine vorstellen. Über 50 Unternehmen präsentieren ihr vielfältiges Bio-Sortiment.

Sie finden darunter Kräuter, Gewürze und Tees, Pasten, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den neuen Märkten.

Alle Unternehmen wurden vom IPD umfassend geprüft. Dabei berücksichtigen wir Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und -kapazität sowie die Erfüllung internationaler Standards und Zertifizierungen.

Nutzen auch Sie die Biofach und knüpfen Sie Kontakt mit zuverlässigen Exporteuren aus unseren Partnerländern.  

Eine detaillierte Übersicht der Firmen sowie aller Produkte finden Sie ab Juni hier.

Für Fragen vorab und weitere Informationen wenden Sie sich an:

Maria Paula Gomez

www.biofach.de

Meldungen

 
Bonn/Berlin // 10.11.2021

Umfrage unter Importeuren: Erfolgreiches IPD Matchmaking

Europäische Importeure schätzen die Unterstützung des Import Promotion Desk (IPD) bei der Vermittlung von Lieferanten und der Geschäftsanbahnung
Bonn/Berlin, 10.11.2021 – Sourcing, Kontaktvermittlung, Geschäftsabschluss – das Import Promotion Desk (IPD) bringt erfolgreich europäische Importeure mit Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern zusammen. Das zeigt eine Erhebung unter Importeuren, die mit dem IPD zusammengearbeitet haben: Fast drei Viertel der Befragten geben an, dass sie mit Unternehmen aus dem IPD Programm bereits einen Geschäftsabschluss erzielt haben. 60 Prozent der Importunternehmen haben die Lieferanten, die ihnen das IPD vermittelt hat und mit denen sie einen Geschäftsabschluss erzielt haben, bereits in ihr Beschaffungsportfolio aufgenommen. „Langfristige Handelsbeziehungen mit nachhaltigem Effekt für die Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländern zu schaffen, das ist unser Ziel beim IPD“, sagt Dr. Julia Bellinghausen, Leiterin des IPD.

 
Bonn/Berlin // 27.10.2021

FiE/HiE 2021: Biologische Vielfalt aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Initiative zur Importförderung präsentiert außergewöhnliche Kräuter, Gewürze, ätherische Öle und Pflanzenextrakte aus Entwicklungs- und Schwellenländern  
Bonn/Berlin, 27.10.2021 – Die biologische Vielfalt aus Entwicklungs- und Schwellenländern präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) auf der Food Ingredients Europe (FiE), die in diesem Jahr zusammen mit der Health Ingredients Europe (HiE) stattfinden wird. Außergewöhnliche Kräuter, Gewürze, ätherische Öle und Pflanzenextrakte stellen die 15 Unternehmen aus dem IPD Programm auf der Doppelmesse vor, die vom 30. November bis 2. Dezem-ber in Frankfurt live und ab dem 22. November auch virtuell stattfindet.

 
Bonn/Berlin // 06.10.2021

WTM 2021: IPD stellt neue Destination Usbekistan vor

Initiative zur Tourismusförderung unterstützt europäische Reiseveranstalter bei der Suche nach neuen Partnern

Bonn/Berlin, 05.10.2021 – Über 30 Reiseanbieter aus Ecuador, Nepal, Tunesien und erstma-lig auch Usbekistan präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) auf der internationalen Tourismusmesse „WTM – World Travel Market“, die vom 1. bis 3. November in London und vom 08. und 09. November virtuell stattfindet. Alle IPD Unternehmen bieten nachhaltige Reisen an, die abseits der ausgetretenen Pfade zu Kultur- und Natur-Highlights führen und die Destinationen neu erleben lassen. Diese speziellen und sehr individuellen Reiseangebote hat die Initiative zur Tourismusförderung sorgfältig ausgewählt, die Anbieter auf die euro-päischen Marktanforderungen vorbereitet und stellt sie nun internationalen Reiseveranstal-tern vor – sowohl auf dem WTM-Messestand in London als auch bei den virtuellen WTM-Meetings.

 
Bonn/Berlin // 14.09.2021

Anuga 2021:Vielfalt an Natürlichen Zutaten

Produzenten aus zehn Entwicklungs- und Schwellenländern zeigen die große Auswahl und hohe Qualität von verarbeitetem Obst und Gemüse

Bonn/Berlin, 14.09.2021 – Eine große Vielfalt an verarbeitetem Obst und Gemüse – da-runter gefriergetrocknete Bananen, Guanabana-Püree, Fruchtpulver, getrocknete Zucchi-nis und Paprika sowie Jalapeno- und Chili-Schoten – präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) auf der diesjährigen Anuga. Rund 30 IPD-Unternehmen aus Entwicklungs- und Schwellenländern stellen ihr Angebot an natürlichen Zutaten auf der Weltleitmesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie vor, die vom 9. bis zum 13. Oktober in Köln stattfindet.

Success Stories

 
Success Story

Biokräuter aus Tunesien

EXPORTGESCHÄFT VON HERBIOTECH SICHERT BESCHÄFTIGUNG FÜR EIN GANZES DORF

Für getrocknete Kräuter ist Tunesien ein attraktiver Beschaffungsmarkt. Doch das ist vielen deutschen Importeuren wenig bekannt. Tunesien kennen die meisten lediglich als wichtiges Exportland von Olivenöl. In der Region Kairouan beschäftigt der Exporteur Herbiotech ein ganzes Dorf im Anbau von Biokräutern. Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt den tunesischen Händler dabei, seine hochwertigen Produkte auf dem EU-Markt einzuführen.

 
Success Story

Datteln aus Tunesien

IPD unterstützt Demeter-Produzenten beim Aufbau nachhaltiger Handelspartnerschaften

Beni Ghreb ist das erste Unternehmen, das in Tunesien für biologische und biologisch-dynamische Datteln zertifiziert wurde. Jedoch konnte zunächst nicht für die gesamte Produktion der Preis für Demeter-zertifizierte Datteln erzielt werden. Mit dem Ziel, den Verkauf seiner Produkte vor allem an den Bio-Sektor in Europa zu steigern, bewarb sich Beni Ghreb beim IPD-Programm. Seit 2018 vermittelt das IPD Beni Ghreb erfolgreich neue Geschäftspartner.

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2022, Import Promotion Desk