Sri Lanka

Insel der Gewürze

Sri Lanka ist als Exportland für hochwertige Gewürze, allen voran Zimt und Pfeffer, bekannt – aber auch als Lieferant für ätherische Öle und Extrakte. So dienen beispielsweise Öle aus Kardamom, Nelken oder die exotische Malabar-Tamarinde zur Herstellung von Kosmetik- und Wellness-Produkten.

Von der grünen Insel im Indischen Ozean stammen zudem Nüsse wie Cashews sowie getrocknete exotische Früchte wie Jackfrucht, Papaya oder Mango.

Wichtigste Pflanze in Sri Lanka ist aber die Kokosnuss. Auf einer Anbaufläche von rund 400.000 Hektar werden pro Jahr rund 2,5 Millionen Tonnen Kokosnüsse geerntet und 44.000 Tonnen Kokosöl produziert. Zunehmend orientieren sich Produzenten aus Sri Lanka dabei an der Nachfrage auf dem EU-Markt und bieten natives Kokosnussöl und Kokosblütenzucker in Bio-Qualität an. Auch die Königin der Kokosnüsse wird auf Sri Lanka angebaut: die „King Coconut“, eine hochwertige Trink-Kokosnuss.

Mit der Nationalen Exportstrategie (NES) hat die Regierung von Sri Lanka 2018 ein neues Konzept zur Förderung des Exporthandels als Teil der Entwicklungsagenda des Landes verabschiedet. Insbesondere die ökologische Agrarproduktion ist weitgehend exportorientiert. Der Agrarsektor ist ein wichtiger Motor für die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und schafft Arbeitsplätze.
Die Europäische Union gewährt Sri Lanka Zollermäßigungen bei der Einfuhr landwirtschaftlicher Verarbeitungserzeugnisse im Rahmen des Allgemeinen Präferenzsystems Plus (APS+). Diese Regelung unterstützt Entwicklungsländer dabei, neue Potenziale auf dem EU-Markt zu erschließen und dort ihren Absatz zu steigern.

Das Import Promotion Desk identifiziert derzeit zuverlässige Exportunternehmen in Sri Lanka, deren Produkte den Qualitätsanforderungen des EU-Marktes entsprechen.

Unsere Produkte aus Sri Lanka

Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Kosmetik und Pharmazie:

  • Gewürze, wie Zimt, Pfeffer, Kardamom, Curryblätter, Vanille, Muskatnuss oder Muskatblüte
  • Ätherische Öle und Extrakte, z.B. Zimt, Ingwer, Nelken, Centella asiatica, Garcinia cambogia
  • Vielfältige Kokosprodukte wie natives Kokosöl, Kokosblütenzucker, Kokosnussbutter, Trink-Kokosnuss (Thembili)
  • Nüsse, wie z.B. Cashews
  • Getrocknete Früchte, wie Ananas, Jackfrucht, Mango oder Papaya
  • Tee, grüne und schwarze Teesorten

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZU SRI LANKA

Veranstaltungen

Messe in Paris // 03.12. - 05.12.2019
 
Messe in Paris // 03.12. - 05.12.2019

Food Ingredients Europe 2019

Nutzen Sie die FiE, um neue Geschäftskontakte zu knüpfen.
Treffen Sie zuverlässige Lieferanten.
Informieren Sie sich über innovative Inhaltsstoffe.  


Auf Europas wichtigster Messe für natürliche und gesunde Inhaltsstoffe präsentiert das IPD wieder Spezialitäten aus verschiedenen Partnerländern, u.a. aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal oder Tunesien.

Unsere Exporteure bringen ein vielfältiges und vor allem hochwertiges Angebot an innovativen Inhaltsstoffen auf die Fachmesse. Wir vermitteln Ihnen auf der FiE den direkten Kontakt zu den Lieferanten.

Alle vorgestellten Exporteure sind vom IPD ausgewählt und sorgfältig evaluiert worden. Dabei wurden Kriterien wie Qualität der Produkte, Exportfähigkeit und -kapazität sowie die Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen berücksichtigt.

Wir vernetzen Sie mit geeigneten Lieferanten.

Ausführliche Informationen zu den Exporteuren und ihrem Angebot stehen Ihnen hier ab Oktober zur Verfügung.

Für weitere Informationen vorab wenden Sie sich bitte an:

Kathrin Seelige

www.figlobal.com

Meldungen

 
Bonn/Berlin // 04.10.2018

SIAL 2018: Produktvielfalt aus Äthiopien

Import Promotion Desk präsentiert Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der internationalen Fachmesse für Lebensmittel

Bonn/Berlin, 04.10.2018 – Unter dem Motto „Worldwide Sourcing for Europe“ präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) gemeinsam mit dem niederländischen Importförderprogramm „Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries“ (CBI) regionale Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der SIAL. Die führende Fachmesse für Lebensmittel findet vom 21. bis 25. Oktober 2018 in Paris statt.
26 Exporteure aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru, Tunesien und Mosambik bieten eine breite Produktpalette regionaler Spezialitäten an. Einen Schwerpunkt bildet das IPD-Partnerland Äthiopien auf dem Messestand des IPD: Teff und Gewürze, Hülsenfrüchte und Ölsaaten, ätherische und fette Öle – die äthiopischen Unternehmen zeigen die Produktvielfalt des afrikanischen Landes.

 
Bonn // 25.07.2018

Import Promotion Desk intensiviert Aktivitäten zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung

Deutsche Initiative zur Importförderung in 13 Ländern und 5 Sektoren aktiv

Bonn/Berlin, 25.07.2018 – Seit 2012 eröffnet das Import Promotion Desk (IPD) kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zum EU-Markt. Mit dem Beginn der dritten Projektphase weitet das IPD seine Aktivitäten auf 13 Partnerländer und fünf Branchen aus. Das IPD unterstützt Exportunternehmen auf der sogenannten „letzten Meile“: Es begleitet die Produzenten auf den europäischen Markt, vermittelt Kontakte mit Importeuren und schließt damit eine strategische Lücke an der Schnittstelle von Entwicklungszusammenarbeit und Außenwirtschaft.

 
Bonn, Nürnberg // 22.01.2018

BIOFACH 2018: Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Import Promotion Desk bringt Bio-Produzenten aus neun Ländern auf die BIOFACH

Bonn, 22.01.2018 – Aus Kolumbien, Ägypten, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tune-sien sowie Serbien und Südafrika bringt das Import Promotion Desk (IPD) Bio-Produzenten auf die diesjährige BIOFACH. Über 30 Unternehmen aus neun Ländern stellen ihr vielfältiges Bio-Produktangebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor. Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen. Die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel findet vom 14. bis 17. Februar in Nürnberg statt.

Zahlen und Fakten

Basisdaten

Offizieller Name: Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka (śrī laṁkā prajātāntarika samājavādī janarajaya)
Staatsform: Republik
Staatsoberhaupt: Maithripala Sirisena
Geschäftssprachen: Singhalesisch, Tamilisch, Englisch
Zeitverschiebung: +3,5 Std. (MEZ)
Währung: Sri-Lanka-Rupie (S.L.Re.)
1 Rupie = 100 Cents
Ländervorwahl: +94
Fläche: 65.610 km²
Einwohner: 21,4 Mio. (2017, Schätzung)
Hauptstadt: De jure: Sri Jayawardenepura
De facto: Colombo
Größte Städte und Ballungszentren: Colombo (561,3 Tsd.), Kaduwela (1,9 Mio.)
Wichtigste Messeplätze: Colombo
Größte Flughäfen: Bandaranaike International Airport, Mattala Rajapaksa International Aitport
Häfen Port Galle
 

Wirtschaftsdaten

BIP 2016: 80,5 Mrd. US$ 
2017: 83,6 Mrd. US$ (Schätzung) 
2018: 87,2 Mrd. US$ (Prognose)
BIP pro Einwohner 2016: 3.789 US$ (Schätzung)
2017: 3.906 US$ (Schätzung)
2018: 4.049 US$ (Prognose)
Wirtschaftswachstum 2016: 4,4 % 
2017: 4,7 % (Schätzung)
2018: 4,8 % (Prognose)
Inflationsrate 2016: 4,0 % 
2017: 6,0 % (Schätzung) 
2018: 5,0 % (Prognose)
Wechselkurs 1 US$ = 155,4 S.L.Re.
1 Euro = 181,93 S.L.Re.
(Stand: Oktober 2017)
Mitgliedschaft in regionalen Organisationen ADB, BIMSTEC, SAARC, IMF
Wichtigste Branchen und Sektoren Bergbau, Industrie, Transport, Logistik, Kommunikation, Handel, Gaststätten, Hotels, Land-, Forst-, Fischwirtschaft, Bau
 

Handelsdaten

Export

 
Volumen 2014: 11,3 Mrd. US$
2015: 10,4 Mrd. US$
2016: 10,5 Mrd. US$
Wichtigste Handelspartner USA, VK, Indien, Deutschland, Italien, Belgien, VAE
Produkte und Warengruppen Textilien/Bekleidung, Nahrungsmittel, Kautschukerzeugnisse, Rohstoffe, nichtmetallische Mineralien


Import

 
Volumen 2014: 19,2 Mrd. US$
2015: 19,0 Mrd. US$
2016: 19,5 Mrd. US$
Wichtigste Handelspartner China, Indien, VAE, Singapur, Japan, Malaysia, USA
Produkte und Warengruppen Textilien/Bekleidung, Nahrungsmittel, Maschinen, Petrochemie, Kfz und -Teile
 
Datenquelle: iXPOS, Auswärtiges Amt, AUMA, Germany Trade & Invest – alle Angaben ohne Gewähr

 

 

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2019, Import Promotion Desk