Peru

Vielfalt aus Südamerika

Holz wie es kein zweites gibt. Obst und Gemüse, klassisch oder exotisch, natürliche Extrakte, ätherische und fette Öle und jede Menge Holz – Peru hat Europa viel zu bieten.

Im Holzbereich zeichnet sich Peru als Land mit dem zweitgrößten Anteil am Amazonaswald und einer im internationalen Vergleich bedeutenden Waldfläche bei zugleich niedriger Entwaldungsrate aus. Interessante Potenziale bestehen unter anderem bei weniger bekannten und kommerziell kaum genutzten Holzarten, die bislang bei deutschen Unternehmen nicht präsent sind. Diese verfügen über ähnliche Eigenschaften wie die bekannten tropischen Hartholzarten und sind damit eine attraktive Alternative für Anwendungen im Außenbereich. Ein weiteres Plus: viele Lieferanten bieten inzwischen Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit entsprechenden Zertifikaten.

Das Import Promotion Desk hat Peru als eines seiner Partnerländer bestimmt und vermittelt Ihnen Kontakte zu sorgfältig ausgewählten und geprüften Lieferanten.

Unsere Produkte aus Peru

  • Frisches Obst und Gemüse, von Mango und Maracuja bis hin zu Trauben in exzellenter Produktqualität, teils mit Bio-Zertifizierung.
    Auch Ingwer ist ein aufstrebendes Produktsegment aus dem Andenland und für den deutschen Handel eine gute Alternative zu Ingwer aus China. 
  • Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Kosmetik und Pharmazie, von Verarbeitungsprodukten aus Camu Camu, Lucuma, Maca, Cats Claw / Katzenkralle über Mesquite Kaffee bis hin zu Annatto-Samen. Oftmals auch in bester Bio-Qualität.  Außerdem ein großes Angebot an verarbeitetem Obst und Gemüse, wie Spargel, Guanábana, aber auch Pflanzen und Saaten wie Chia, Quinoa oder Amarant.
    Für den Kosmetik-Bereich besonders interessant ist die Vielfalt an Extrakten/natürlichen Extrakten sowie ätherischen und fetten Ölen, z.B. Sacha Inchi-Öl – reich an Omega-Fettsäuren und Vitamin E.
  • Holz, kommerziell kaum genutzte Holzarten, die bislang bei deutschen Unternehmen nicht präsent sind (z.B. Estoraque, Jatobá, Mashonaste). Diese verfügen über ähnliche Eigenschaften wie die bekannten tropischen Hartholzarten und sind damit eine attraktive Alternative für Anwendungen im Außenbereich (Terrassendielen, Fenster, Außentüren, etc.).

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZU PERU

Veranstaltungen

Messe in Hannover // 12. – 15.01.2018
 
Messe in Hannover // 12. – 15.01.2018

Domotex 2018

Neue Holzarten aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Auf der Domotex 2018 – Weltleitmesse für Bodenbeläge in Hannover - präsentiert das IPD in Kooperation mit der Exportagentur PromPerú vielversprechende Lieferanten von neuen Hölzern, die bisher noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich waren.
Ausführliche Informationen zu den Exporteuren finden Sie demnächst hier.

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Frank Maul

www.domotex.de

Messe in Bad Salzuflen // 6. – 08.02.2018
 
Messe in Bad Salzuflen // 6. – 08.02.2018

ZOW 2018

Indonesische Holzwerkstoffe aus leichten, schnellwachsenden Hölzern

Informieren Sie sich am Stand des igeL (Interessengemeinschaft Leichtbau)

Das IPD präsentiert am igeL-Stand verschiedene Holzwerkstoffe aus Indonesien (Sperrholz-, Stabtischler- und Dreischichtplatten) und bietet an, ihre Anwendung zu testen sowie mit Lieferanten und Vertretern des indonesischen Leichtholzverbandes zu diskutieren.

Die indonesischen Holzwerkstoffe bestehen aus leichten, schnellwachsenden Hölzern, die Kleinbauern auf ihren Feldern zusätzlich anbauen und eine wichtige Ergänzung ihres Einkommens darstellen. Um die Eignung der Produkte für den Möbel- und Innenausbau zu belegen, ließ das IPD die wesentlichen Eigenschaften wie Rohdichte, Schraubenauszugswiderstand, Biegefestigkeit der Produkte in Deutschland testen. Erste Indikationen und Ergebnisse werden zur ZOW erwartet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Frank Maul

www.zow.de

Messe in Berlin // 07. – 09.02.2018
 
Messe in Berlin // 07. – 09.02.2018

Fruit Logistica 2018

Neue, lieferfähige Exporteure von exotischen Obst- und Gemüsesorten aus den Partnerländern

Auf der Fruit Logistica 2018 – der Fachmesse für Obst & Gemüse in Berlin - vermittelt das IPD dem deutschen Handel wieder sorgfältig ausgewählte Lieferanten. Vielversprechend ist die Teilnahme von Exporteuren aus Äthiopien, die ihr qualitativ hochwertiges Produktsortiment vorstellen werden. Außerdem präsentiert das IPD zuverlässige Lieferanten aus Ägypten, Kolumbien und Tunesien. 

Ausführliche Informationen zu den Exporteuren und ihrem Angebot stellen wir Ihnen ab Januar 2018 zur Verfügung.
Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Linda Mense

www.fruitlogistica.de

Messe in Nürnberg // 14. – 17.02.2018
 
Messe in Nürnberg // 14. – 17.02.2018

Biofach 2018

Import Promotion Desk präsentiert Bio-Produkte aus den Partnerländern

Die Nachfrage nach Bio-Produkten wächst in Deutschland und Europa. In den Entwicklungs-  und Schwellenländern steckt noch viel unentdecktes Potenzial.
Das IPD bringt ausgewählte, exportfähige Produzenten aus Ägypten, Indonesien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tunesien auf die BIOFACH 2018 − die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel.
Die Unternehmen haben eine breite Produktpalette im Gepäck, wie Walnüssen aus Kirgistan, Kaktusfeigenkernöl aus Tunesien, Kokosnusszucker aus Indonesien, ätherische Öle, Kräuter und Tee aus Nepal oder Pulver peruanischer Superfoods wie Quinoa, Chia und Maca.
Außerdem werden innovative Unternehmen aus Südafrika und Serbien vertreten sein, die das IPD in Kooperation mit dem "Swiss Import Promotion Programme" (SIPPO) dem europäischen Handel vorstellt.

Alle Exporteure sind mit den notwendigen Zertifikaten ausgestattet und mit den Anforderungen des europäischen Handels vertraut. Das IPD verschafft erste Kontakte zu den zuver-lässigen Lieferanten direkt auf der Messe.

Detaillierte Informationen zu den IPD Exporteuren und ihren Produkten stehen ab Januar zur Verfügung.

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:
Tabea Mack (Ägypten, Äthiopien, Indonesien)
Nicky Buizer (Kolumbien, Nepal, Peru)
Kathrin Seelige (Kirgistan, Tunesien)

www.BIOFACH.de

Meldungen

 
Hannover/Bonn // 19.01.2017

DOMOTEX 2017: IPD Exporteure erfolgreich beim Innovations@DOMOTEX 2017

Hannover/Bonn, 19.02.2017 – Erfolgreich präsentierten sich die vom IPD vorgestellten peruanischen Holzverarbeitungsfirmen auf der DOMOTEX, der führenden Messe für Bodenbeläge in Hannover, und konnten zahlreiche Kontakte zu deutschen bzw. europäischen Impoteuren knüpfen.
Aber nicht nur die Importeure zeigten großes Interesse an den Holzböden aus Peru, sondern auch die Jury der Innovations@DOMOTEX, die jedes Jahr die kreativsten Produktneuheiten und Design-Highlights vorstellt, war von den innovativen Produkten begeistert.

Der „Marine Floor“ von Maderera Bozovich überzeugte durch sein authentisches Aussehen. Der Floor wird mit einer schwarzen Dichtmasse zwischen den Dielen verlegt, die dem Boden das typische Aussehen eines Schiffsbodens verleiht. Die verwendeten Hölzer sind zu 100% FSC-zertifiziert.
Pacific Wood brachte das „Antique Rustique Decking“ auf die Messe, das sich durch ausgeflickte Astlöcher und Unebenheiten auszeichnet, die den Used-Look des Fußbodens ausmachen. Das hundert Prozent FSC-zertifizierte Tropenholz wird komplett in Peru hergestellt und sichert dort Arbeitsplätze.
Außerdem überzeugte beim Innovations@domotex das „Munay Deck“ von Maderera Río Acre. Diese Planken für den Outdoor-Bereich werden aus kleinsten Holzleisten zusammengesetzt, die normalerwiese als Abfall oder minderwertige Billigprodukte enden. "Munay Deck" hat eine interessant strukturierte Oberfläche und überzeugt durch die Nachhaltigkeit des Materials.

Weitere Informationen zu den Exporteuren aus Peru erteilt:

Frank Maul

 

www.domotex.de

 

 
Bonn/Köln // 12.09.2017

Anuga 2017: Neue Impulse aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Import Promotion Desk bringt vielfältige Spezialitäten auf die Anuga

Bonn, 12.09.2017 – Auf der Anuga, der weltgrößten Fachmesse der Lebensmittelwirtschaft, die vom 7. bis 11. Oktober 2017 in Köln stattfindet, ist das Import Promotion Desk (IPD) mit 18 Produzenten aus 7 Ländern präsent. Die Initiative zur Importförderung bringt Exporteure aus Äthiopien, Ägypten, Kirgistan, Tunesien, Kolumbien, Indonesien und Peru mit ihren Spezialitäten auf die Messe. Die Unternehmen bieten hochwertige natürliche Zutaten aus ihren Regionen an.

 
Bonn, Frankfurt // 06.11.2017

Food Ingredients Europe 2017: Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Import Promotion Desk stellt regionale Produkte mit großem Marktpotenzial vor

Bonn, 06.11.2017 – Das Import Promotion Desk (IPD) stellt gemeinsam mit den Importförderungsprogrammen der Schweiz SIPPO und der Niederlande CBI auf der diesjährigen Food Ingredients Europe (FiE), der internationalen Messe für Lebensmittelzutaten, eine breite Produktpalette an hochwertigen Produkten aus Entwicklungs- und Schwellenländern vor. Vom 28. bis 30. November bieten Produzenten aus Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tunesien ihre regionalen Spezialitäten auf der Messe in Frankfurt an. Zudem begleitet das IPD, der Partner zur Importförderung, erstmalig Produzenten aus Südafrika und Pakistan auf die Frankfurter Messe.

Success Stories

 
Success Story

Legales und nachhaltiges Tropenholz aus Peru

Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt gemeinsam mit seinen Partnern in Peru verantwortungsvoll handelnde Unternehmen, ihre zertifizierten Holzprodukte nach Europa zu exportieren. Dazu hat das IPD in Peru wichtige Überzeugungsarbeit geleistet, um bei Unternehmen und auch auf staatlicher Ebene ein Bewusstsein für die Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandard in Europa zu schaffen. Zugleich eröffnet das IPD deutschen Importeuren in Peru einen alternativen Beschaffungsmarkt, damit sie ihren Einkauf optimieren und ihre Produktvielfalt steigern können. So gehen internationale Entwicklungsarbeit und Importförderung Hand in Hand.

Zahlen und Fakten

Basisdaten

Offizieller Name: Republik Peru (República del Perú)
Staatsform: Republik
Staatsoberhaupt: Ollanta Humala Tasso, Staatspräsident (Amtsantritt am 28.07.2011, Amtszeit 5 Jahre)
Geschäftssprachen: Spanisch, Englisch
Zeitverschiebung: -7 Std. (MEZ)
Währung: Nuevo Sol (S/.); 1S/. = 100 Centimos
Ländervorwahl: +51
Fläche: 1,28 Mio. km²
Einwohner: 32,4 Mio. (2016, Schätzung)
Hauptstadt: Lima
Größte Städte und Ballungszentren: Lima (ca. 9,6 Mio. mit Hafenstadt Callao), Arequipa (784.000), Trujillo (682.000)
Wichtigste Messeplätze: Lima, Arequipa
Größte Flughäfen: Lima/Callao, Iquitos
Häfen: Callao, Paita, Iquitos, Matarani
 

Wirtschaftsdaten

BIP 2015: 192,1 Mrd. US$ 
2016: 178,6 Mrd. US$ (Prognose) 
2017: 189,7 Mrd. US$ (Prognose)
BIP pro Einwohner 2015: 6.021,1 US$ 
2016: 5.512,8 US$ (Prognose) 
2017: 5.765,0 US$ (Prognose)
Wirtschaftswachstum 2015: 3,3 % 
2016: 3,7 % (Prognose) 
2017: 4,1 % (Prognose)
Inflationsrate 2015: 3,5 % 
2016: 3,1 % (Prognose) 
2017: 2,5 % (Prognose)
Wechselkurs 1 US$ = 3,415 S/.
1 Euro = 3,628 S/.
(Stand: Juli 2017)
Mitgliedschaft in regionalen Organisationen Aladi, Andengemeinschaft, Mercosur (assoziiert), Sela
Länderrating/Bonität (Institutional Investor) März 2016: Rang 43
Bonitätsindex: 66,9
Wichtigste Branchen und Sektoren sonstige Dienstleistungen; Industrie; Bergbau; Handel
 

Handelsdaten

Export

 
Volumen 2014: 38,5 Mrd. US$
2015: 33,2 Mrd. US$
Wichtigste Handelspartner USA, China, Schweiz. Kanada, Japan, Spanien
Produkte und Warengruppen Rohstoffe; Nahrungsmittel; NE-Metalle; Erdöl


Import

 
Volumen 2014: 42,2 Mrd. US$
2015: 38,1 Mrd. US$
Wichtigste Handelspartner China, USA, Brasilien, Mexiko, Kolumbien
Produkte und Warengruppen Erdöl; chemische Erzeugnisse; Maschinen; Elektronik
 
Datenquelle: iXPOS, Auswärtiges Amt, AUMA, Germany Trade & Invest – alle Angaben ohne Gewähr

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2016, Import Promotion Desk