Nepal

Heilige Orte

Alternative Reiseangebote
Nepal bietet einzigartige Destinationen: Die eisbedeckten Achttausender des Himalayas, die Nationalparks Chitwan und Sagarmatha und die Königsstädte im Tal von Kathmandu sind touristische Highlights. Die schönste Art, diese Naturparadiese und heiligen Orte kennenzulernen, sind Trekkingtouren oder Kulturerlebnisreisen.

Beispielsweise auf Dschungel-Safaris können Naturbegeisterte dem Königstiger nachspüren oder Nepals faszinierende Vogelwelt entdecken. Auf leisen Pfaden abseits des Massentourismus können Wanderfreunde die Bergkulissen von Mount Everest und den Annapurnas ungestört genießen.

Auf geführten Exkursionen im Kathmandu-Tal können Kulturinteressierte mehr über den Buddhismus, den Hinduismus und die traditionelle Lebensweise der Menschen in Nepal erfahren.

Das Import Promotion Desk vermittelt deutschen Reiseveranstaltern Kontakte zu lokalen Reiseanbietern in Nepal, die sich auf Kultur- und Abenteuerreisen spezialisiert haben.

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit zuverlässigen Reiseanbietern.

Zum Kontaktformular

UNSERE NACHHALTIGEN TOURISMUSANGEBOTE IN NEPAL

Kultur- und Erlebnisreisen:

  • Trekkingtouren im Himalaya - vom Familien-Trekking bis zum expeditionsartigen Zelt-Trekking
  • Wildlife & Dschungelabenteuer, z.B. Safari im Chitwan-Nationalpark mit Wildbeobachtung (Tiger, Elefanten, Panzernashörner) und Unterkunft in Urwald-Bungalows
  • Naturerlebnisreisen für Familien (mit Aktivitäten im Dschungel, wie Elefantenritt, Kanufahrten, Vogelbeobachtung, Dschungelwanderung)
  • Kultur- und Studienreisen zu den Königsstädten Kathmandu, Bhaktapur und Patan
  • Wanderreisen mit Exkursionen zu heiligen Orten
  • Meditations- und Yogareisen.

    AKTUELLES ZU NEPAL

    Veranstaltungen

    Zurzeit keine Einträge.

    Meldungen

     
    Bonn/Berlin // 17.02.2021

    IPD präsentiert nachhaltige Reiseangebote auf der virtuellen ITB Berlin NOW!

    Kostenlose Services: IPD bringt europäische Reiseveranstalter mit verlässlichen Partnern aus Entwicklungs- und Schwellenländern zusammen

    Bonn/Berlin, 17.02.2021 – Auf der diesjährigen ITB stellt das Import Promotion Desk (IPD), erstmalig sein gesamtes Tourismus-Angebot mit 25 Reiseanbietern aus Ecuador, Nepal und Tunesien vor. Die Reiseangebote sind individuell, abseits des Massentourismus und berücksichtigen in besonderem Maße Nachhaltigkeitskriterien. Die Initiative der Importförderung, ein Projekt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), hat die touristischen Unternehmen sorgfältig ausgewählt und unterstützt sie nun auf ihrem Weg auf den europäischen Markt. In diesem Jahr soll das Tourismus-Angebot des IPD weiter wachsen: Die Aufnahme von Usbekistan als neues Partnerland ist geplant.

     
    Bonn // 24.11.2020

    Chance für den Außenhandel: Neue Beschaffungsmärkte virtuell erschließen

    Import Promotion Desk unterstützt Unternehmen mit virtuellen Messen und B2B Meetings

    Bonn/Berlin, 24.11.2020 – Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen weltweit vor Herausforderungen: Kontaktbeschränkungen erschweren die internationalen Handelsbeziehungen und die Suche nach neuen Produkten und zuverlässigen Lieferanten. Viele der internationalen Fachmessen, die als wichtige Kontaktbörse dienen, werden vertagt. Das Import Promotion Desk (IPD), die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderte Initiative zur Importförderung, hat eine Vielzahl an Online-Angeboten entwickelt, um seine Arbeit fortzusetzen. IPD-Experten unterstützen in virtuellen Meetings und Messen deutsche und europäische Unternehmen bei der Erschließung neuer Beschaffungsmärkte und vernetzen sie mit ausgewählten Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern.

     
    Berlin // 07.02.2020

    ITB Berlin 2020: Nachhaltige Reiseangebote aus Entwicklungs- und Schwellenländern

    Import Promotion Desk unterstützt Aussteller aus Ecuador, Nepal und Tunesien auf der ITB 2020
    Bonn/Berlin, 07.02.2020 – Nachhaltige Tourismusangebote aus ausgewählten Schwellen- und Entwicklungsländern stehen im Fokus der Messepräsentation des Import Promotion Desks (IPD) auf der ITB 2020. Die deutsche Initiative zur Import- und Tourismusförderung stellt auf der internationalen Tourismus-Messe, die vom 4. bis 8. März in Berlin stattfindet, neue Reiseveranstalter aus Ecuador, Tunesien und Nepal vor. Die Reiseangebote berücksichtigen in besonderem Maße Faktoren der Nachhaltigkeit sowie der Umwelt- und Sozialverträglichkeit. Die Palette reicht von ökologischen Rundreisen im unbekannten Norden Tunesiens über Radreisen in Nepal bis zum gemeindebasierten Tourismusprojekt Yunguilla in Ecuador. Die rund 20 Reiseunternehmen aus den drei Entwicklungsländern sind am IPD-Stand (Halle 5.2A | Stand 113) und an den Länderständen von Ecuador (Halle 23A | Stand 110) und Tunesien (Halle 21B| Stand 216/217) vertreten.

     
    Bonn/Berlin // 29.01.2019

    ITB 2019: Vielfältiges Angebot für den nachhaltigen Tourismus

    Import Promotion Desk (IPD) stellt Ecuador als Naturdestination mit Potenzial vor

    Bonn/Berlin, 29.01.2019 – Vulkanische Berglandschaften, weite Badestrände, das ursprüngliche Amazonasgebiet mit seinen indigenen Völkern, die Stadt Cuenca, von „TourCert“ als erste Destination Lateinamerikas als nachhaltiges Reiseziel ausgewiesen, und die bekannten Galapagos-Inseln – mit seinen vielfältigen Reisezielen überrascht der Länderstand Ecuadors auf der ITB 2019. Auf der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft, die vom 6. bis 10. März in Berlin stattfindet, ist erstmals auch das Import Promotion Desk (IPD) als deutscher Partner für nachhaltigen Tourismus vertreten. Das IPD weitet seine Aktivitäten auf den Tourismus-Sektor aus und unterstützt Touristiker aus Entwicklungs- und Schwellenländern dabei, ihre Reiseangebote auf dem EU-Markt zu präsentieren und sich mit Veranstaltern zu vernetzen.

    Success Stories

     
    Success Story

    Zusammenarbeit von GIZ und IPD in Nepal trägt Früchte

    NACHHALTIGE WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG DURCH EXPORTFÖRDERUNG

    Im Rahmen der „Nepal Trade Integration Strategy“ unterstützen die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Import Promotion Desk (IPD) ein Modellprojekt zur Förderung des Exports von medizinischen und aromatischen Pflanzen. Das Projekt zeigt, wie durch gezielte sektorale Wirtschaftsförderung effiziente Wertschöpfungsketten aufgebaut und nepalesischen Unternehmen ein direkter Zugang zum deutschen Handelsmarkt eröffnet werden kann. Die Halbzeitevaluation des Exportförderprogramms in Nepal ergab: Allein im Jahr 2016 haben nepalesische
    Exporteure Heilpflanzenprodukte im Wert von 1,2 Millionen Euro in die EU exportiert.

     
    Success Story

    Vorbereitung für den Tourismus-Neustart

    Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt das Tourismusministerium in Ecuador (MINTUR) bei den Vorbereitungen
    zum Neustart des Tourismus im Land. Gemeinsam mit dem auf Risiko- und Krisenmanagement spezialisierten
    Beratungsunternehmen Hotel Resilient wurden die Gesundheits- und Hygienekonzepte für den Tourismussektor
    an international gültige Standards angepasst und ein Konzept für ein Hygiene- und Sicherheitstraining entwickelt.
    In den ersten drei Monaten wurden bereits über 400 ecuadorianische Touristiker geschult; zusätzlich startete ein
    E-Learning-Programm.

    Gefördert vom

    Durchgeführt von

    | © 2021, Import Promotion Desk