Nepal

Heilpflanzen und Heilige Orte

Gewürze aus der Himalaya-Region
Im Himalaya gibt es über 1.800 Arten von wild wachsenden Heilkräutern und Gewürzpflanzen. Nepal gehört im Sektor Medizinische und Aromatische Pflanzen zu den ersten Adressen.

Heilpflanzen aus dem Himalaya eignen sich hervorragend zur Herstellung hochwertiger Produkte für die Naturkosmetik oder Pharmazie. Zudem bieten nepalesische Händler eine große Auswahl von Wildkräutern, ätherischen Ölen und Gewürzen aus Wildsammlung an, außerdem biozertifizierte Tees sowie natürliche Zutaten zur Lebensmittelherstellung.

Einzigartig ist auch das Sortiment an Gewürzen in zertifizierter Bioqualität, wie Szechuanpfeffer, Ingwer und Kurkuma.

Nepalesischer Ingwer ist eine Besonderheit. Tests haben gezeigt, dass Ingwersorten aus Nepal einen sehr hohen Anteil an ätherischem Öl aufweisen. Dieses Qualitätskriterium bestimmt das außergewöhnlich intensive Aroma der nepalesischen Ingwerprodukte. Farmer in den Mittelgebirgen Nepals bauen Ingwerpflanzen noch traditionell an und verwenden keine Pestizide.

Das Import Promotion Desk übernimmt für deutsche Importeure das Sourcing von nachhaltigen Produkten aus Nepal und vermittelt ihnen Kontakte zu zuverlässigen Lieferanten.

Unsere Produkte aus Nepal

Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Kosmetik und Pharmazie:

  • Medizinische und aromatische Pflanzen aus Wildsammlung, wie Asparagus racemus, Swertia chirata, Berberis aristate etc.
  • Ätherische Pflanzenöle, z.B. Baldrianöl, Jatamansiöl, Lemongrasöl, Wintergrünöl, Zimtöl
  • Gewürze wie Ingwer, Kardamom, Kurkuma, Schwarzer Pfeffer, Szechuanpfeffer in zertifizierter Bioqualität
  • Tee, wie biozertifizierte Assam-Tees, schwarze und grüne Tees (auch aromatisiert mit natürlichen Zutaten wie Ingwer, Minze, Orangenschale oder Zimt).

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

Alternative Reiseangebote

Nepal bietet einzigartige Destinationen: Die eisbedeckten Achttausender des Himalayas, die Nationalparks Chitwan und Sagarmatha und die Königsstädte im Tal von Kathmandu sind touristische Highlights. Die schönste Art, diese Naturparadiese und heiligen Orte kennenzulernen, sind Trekkingtouren oder Kulturerlebnisreisen.

Beispielsweise auf Dschungel-Safaris können Naturbegeisterte dem Königstiger nachspüren oder Nepals faszinierende Vogelwelt entdecken. Auf leisen Pfaden abseits des Massentourismus können Wanderfreunde die Bergkulissen von Mount Everest und den Annapurnas ungestört genießen.

Auf geführten Exkursionen im Kathmandu-Tal können Kulturinteressierte mehr über den Buddhismus, den Hinduismus und die traditionelle Lebensweise der Menschen in Nepal erfahren.

Das Import Promotion Desk vermittelt deutschen Reiseveranstaltern Kontakte zu lokalen Reiseanbietern in Nepal, die sich auf Kultur- und Abenteuerreisen spezialisiert haben.

UNSERE NACHHALTIGEN TOURISMUSANGEBOTE IN NEPAL

Kultur- und Erlebnisreisen:

  • Trekkingtouren im Himalaya - vom Familien-Trekking bis zum expeditionsartigen Zelt-Trekking
  • Wildlife & Dschungelabenteuer, z.B. Safari im Chitwan-Nationalpark mit Wildbeobachtung (Tiger, Elefanten, Panzernashörner) und Unterkunft in Urwald-Bungalows
  • Naturerlebnisreisen für Familien (mit Aktivitäten im Dschungel, wie Elefantenritt, Kanufahrten, Vogelbeobachtung, Dschungelwanderung)
  • Kultur- und Studienreisen zu den Königsstädten Kathmandu, Bhaktapur und Patan
  • Wanderreisen mit Exkursionen zu heiligen Orten
  • Meditations- und Yogareisen.

    Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit zuverlässigen Reiseanbietern.

    Zum Kontaktformular

    AKTUELLES ZU NEPAL

    Veranstaltungen

     
    Beschaffungsreisen auf Anfrage

    Beschaffungsreisen – individuell für Sie organisiert

    Senken Sie Ihre Sourcing-Kosten!

    Sie wollen ein bestimmtes Produkt importieren? Und wissen nicht woher?
    Oder suchen Lieferanten in Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Nepal, Peru, Kirgistan, Kolumbien oder Tunesien? Ihnen fehlen die Kontakte?
    Dies zu klären ist mit einem erheblichen Zeit- und Kostenaufwand verbunden.

    Das IPD hilft Ihnen diesen Aufwand zu reduzieren und eröffnet Ihnen neue Bezugsquellen.
    Wir organisieren für Sie individuell arrangierte Beschaffungsreisen – zugeschnitten auf Ihre Anforderungen.

    Sie nennen uns Ihre Bedarfe. Wir identifizieren geeignete Exporteure in unseren Partnerländern und arrangieren in Absprache mit Ihnen Besuche bei sorgfältig ausgewählten Unternehmen.

    Alle Lieferanten werden im Vorfeld von uns besucht und nach strengen Kriterien evaluiert, u.a. nach Produktqualität, Exportkapazitäten, Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen.  

    Ihre Vorteile:

    •    Individuelle Firmenbesuche bei evaluierten Exporteuren, die Ihre Anforderungen erfüllen
    •    Prüfung von Produkt-Qualität und Produktions-Bedingungen direkt vor Ort
    •    Erste Geschäftskontakte zu zuverlässigen Lieferanten.

    Nutzen Sie unser Angebot. Gewinnen Sie so Zeit und Sicherheit.
    Gerne informieren wir Sie detailliert über unsere Leistungen.

    Treten Sie mit uns in Kontakt

    Messe in Nürnberg // 13.02. - 16.02.2019
     
    Messe in Nürnberg // 13.02. - 16.02.2019

    Biofach 2019

    Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern
    IPD bringt Bio-Produzenten aus den Partnerländern auf die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel.

    Die Nachfrage nach Bio-Produkten wächst in Deutschland und Europa. In den Entwicklungs- und Schwellenländern steckt noch viel unentdecktes Potenzial.

    Aus Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Serbien, Tunesien und Ukraine bringt das IPD Bio-Produzenten auf die BIOFACH 2019. Über 30 Unternehmen stellen ihr vielfältiges Bio-Angebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor.
    Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen.

    Alle Exporteure sind mit den notwendigen Zertifikaten ausgestattet und mit den Anforderungen des europäischen Handels vertraut. Das IPD vermittelt Ihnen Kontakt zu den zuverlässigen Lieferanten direkt auf der Messe.

    Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 4 /4-561.

    Detaillierte Informationen zu den IPD Exporteuren und ihren Produkten stehen ab Januar zur Verfügung.

    Für weitere Informationen vorab wenden Sie sich bitte an:

    Angie Martinez

    Messe in Berlin // 06.03. - 10.03.2019
     
    Messe in Berlin // 06.03. - 10.03.2019

    ITB Berlin

    Knüpfen Sie Kontakte zu sorgfältig geprüften Reiseanbietern in unseren Partnerländern.
    Informieren Sie sich über neue Destinationen und nachhaltige Angebote.


    Nachhaltiges Reisen liegt im Trend.
    Viele Urlauber suchen intensive Erholung und authentische Erfahrungen. Gleichzeitig wollen sie aber sicher sein, dass ihre Reisen im Einklang mit Natur und Kultur des Gastlandes stehen.

    Die Entwicklungs- und Schwellenländern bieten hier unentdecktes touristisches Potential.

    Sie suchen neue Reiseanbieter von nachhaltigen Angeboten? Erlebnisorientierte Reisen in neue Destinationen?

    Wir vermitteln europäischen Touristikern den Kontakt zu zuverlässigen Reiseanbietern in unseren Partnerländern.  

    Unsere Partner entwickeln authentische Reisen und haben dabei die Nachhaltigkeit und vor allem die Bedürfnisse der europäischen Touristen im Blick. Alle Anbieter sind sorgfältig geprüft und auf die Anforderungen des EU-Reisemarktes vorbereitet.

    Im Rahmen der ITB vernetzen wir Sie mit ausgewählten Reiseanbieter.
    Nutzen Sie die Fachbesuchertage der ITB für individuelle Gespräche.


    Detaillierte Informationen zu unseren Unternehmen erhalten Sie ab Februar 2019 hier.

    Für weitere Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

    Nora Eichkorn

    www.itb-berlin.de

    Meldungen

     
    Bonn // 04.12.16

    Erstmals Länderstände von Kirgistan und Tunesien

    Große Aufmerksamkeit erregten Kirgistan und Tunesien auf der „Health Ingredients Europe“ in Frankfurt.
    Erstmals waren sie mit eigenen Länderständen präsent, die das IPD mit Unterstützung der Exportförderorganisationen „Chamber of Commerce and Industry“ (CCI) und dem Export-Department des „Ministry of Economy“ in Kirgistan sowie der „Agence de Promotion des Investissements Agricoles“ (APIA) in Tunesien organisiert hatte. Auf Europas wichtigster Messe für natürliche und gesunde Inhaltsstoffe zeigten die kirgisischen Produzenten ihre hochwertigen Produkte, wie zum Beispiel Bohnen, Nüsse, getrocknete Früchte und Beeren. Die Tunesier überzeugten die Händler mit pflanzlichen Ölen in Bio-Qualität sowie zahlreichen Produkten auf Dattel- und Kaktusfeigen-Basis. Neben Kirgistan und Tunesien brachte das IPD auch drei Exporteure aus Nepal auf die Messe, die ihre Spezialitäten ebenfalls an einem vom IPD organisierten Länderstand vorstellten. Hier interessierten sich die europäischen Händler vor allem für den nepalesischen Ingwer in Bio-Qualität und für Arznei- und Aromapflanzen aus dem Himalaya. Die Exporteure zeigten sich sehr zufrieden mit den zahlreichen und vor allem vielversprechenden Kontakten - rund 350 Kontakte konnte das IPD an den Messetagen vermitteln.

     
    Bonn, Frankfurt // 06.11.2017

    Food Ingredients Europe 2017: Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern

    Import Promotion Desk stellt regionale Produkte mit großem Marktpotenzial vor

    Bonn, 06.11.2017 – Das Import Promotion Desk (IPD) stellt gemeinsam mit den Importförderungsprogrammen der Schweiz SIPPO und der Niederlande CBI auf der diesjährigen Food Ingredients Europe (FiE), der internationalen Messe für Lebensmittelzutaten, eine breite Produktpalette an hochwertigen Produkten aus Entwicklungs- und Schwellenländern vor. Vom 28. bis 30. November bieten Produzenten aus Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tunesien ihre regionalen Spezialitäten auf der Messe in Frankfurt an. Zudem begleitet das IPD, der Partner zur Importförderung, erstmalig Produzenten aus Südafrika und Pakistan auf die Frankfurter Messe.

     
    Bonn, Hannover // 18.12.2017

    IPD auf Domotex 2018 - Leichthölzer auf ZOW 2018 - Beschaffungsreise nach Peru

    Import Promotion Desk präsentiert hochwertige Holzböden aus Peru
    Peruanische Holzverarbeiter stellen ihre Produkte auf der Domotex vor

    Bonn, 18.12.2017 – Auf der Domotex, die vom 12. bis 15. Januar 2018 in Hannover stattfindet, stellen fünf peruanische Produzenten ihre innovativen Bodenbeläge vor. Sie verarbeiten hochwertige Harthölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt die Produzenten aus Peru und bringt die Edelhölzer als Alternative zu etablierten tropischen Harthölzern auf den europäischen Markt.

    Beschaffungsreise nach Peru: Lieferpotenzial selbst kennenlernen

    Vom 01. bis 07. Juli 2018 organisiert das IPD eine Beschaffungsreise nach Peru, auf der sich interessierte Holzeinkäufer ein eigenes Bild von Peru und sein Lieferpotenzial machen können. Auf der Reise erhalten die Importeure einen Einblick in Anbau und Holzqualitäten, zudem lernen sie Unternehmen, Verarbeitungsprozesse und Produkte vor Ort kennen. Während der Reise wird auch die „Industria Peru“ besucht, eine eintägige Kooperationsveranstaltung mit über 150 peruanischen Exporteuren, die von der peruanischen Exportförderorganisation „Promperu“ organisiert wird.

    Leichthölzer aus Indonesien auf der ZOW

    Leichthölzer aus Indonesien präsentiert das IPD auf der ZOW, der Zulieferermesse für Möbelindustrie und Innenausbau vom 6. bis 8. Februar 2018 in Bad Salzuflen. Der Gemeinschaftsstand der Interessengemeinschaft Leichtbau (igeL) stellt die Palette der Leichtholzprodukte aus Indonesien vor, zeigt die Vorteile der verschiedenen Leichthölzer und gibt konkrete Anwendungsbeispiele.

     
    Bonn, Nürnberg // 22.01.2018

    BIOFACH 2018: Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern

    Import Promotion Desk bringt Bio-Produzenten aus neun Ländern auf die BIOFACH

    Bonn, 22.01.2018 – Aus Kolumbien, Ägypten, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tune-sien sowie Serbien und Südafrika bringt das Import Promotion Desk (IPD) Bio-Produzenten auf die diesjährige BIOFACH. Über 30 Unternehmen aus neun Ländern stellen ihr vielfältiges Bio-Produktangebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor. Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen. Die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel findet vom 14. bis 17. Februar in Nürnberg statt.

     
    Bonn/Berlin // 04.10.2018

    SIAL 2018: Produktvielfalt aus Äthiopien

    Import Promotion Desk präsentiert Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der internationalen Fachmesse für Lebensmittel

    Bonn/Berlin, 04.10.2018 – Unter dem Motto „Worldwide Sourcing for Europe“ präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) gemeinsam mit dem niederländischen Importförderprogramm „Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries“ (CBI) regionale Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der SIAL. Die führende Fachmesse für Lebensmittel findet vom 21. bis 25. Oktober 2018 in Paris statt.
    26 Exporteure aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru, Tunesien und Mosambik bieten eine breite Produktpalette regionaler Spezialitäten an. Einen Schwerpunkt bildet das IPD-Partnerland Äthiopien auf dem Messestand des IPD: Teff und Gewürze, Hülsenfrüchte und Ölsaaten, ätherische und fette Öle – die äthiopischen Unternehmen zeigen die Produktvielfalt des afrikanischen Landes.

    Success Stories

     
    Success Story

    Medizinische und aromatische Pflanzen aus dem Himalaya

    KOOPERATIONSPROJEKT VON GIZ UND IPD STÄRKT EXPORTENTWICKLUNG IN NEPAL

    Der Handel mit medizinischen und aromatischen Pflanzen ist eine wichtige Einnahmequelle für die nepalesische
    Bevölkerung und leistet einen wesentlichen Beitrag für die Volkswirtschaft des Landes. In Nepal arbeiten die
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Import Promotion Desk (IPD) zusammen,
    um Unternehmen bei der Vermarktung der gefragten Pflanzen zu unterstützen. So verhalf die Kooperation auch
    dem Exporteur Satya International zum Erfolg.

     
    Success Story

    Zusammenarbeit von GIZ und IPD in Nepal trägt Früchte

    NACHHALTIGE WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG DURCH EXPORTFÖRDERUNG

    Im Rahmen der „Nepal Trade Integration Strategy“ unterstützen die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Import Promotion Desk (IPD) ein Modellprojekt zur Förderung des Exports von medizinischen und aromatischen Pflanzen. Das Projekt zeigt, wie durch gezielte sektorale Wirtschaftsförderung effiziente Wertschöpfungsketten aufgebaut und nepalesischen Unternehmen ein direkter Zugang zum deutschen Handelsmarkt eröffnet werden kann. Die Halbzeitevaluation des Exportförderprogramms in Nepal ergab: Allein im Jahr 2016 haben nepalesische
    Exporteure Heilpflanzenprodukte im Wert von 1,2 Millionen Euro in die EU exportiert.

    Zahlen und Fakten

    Basisdaten

    Offizieller Name: Demokratische Bundesrepublik Nepal
    Staatsform: Republik
    Staatsoberhaupt: Bidya Devi Bhandari (Präsidentin)
    Geschäftssprachen: Nepalesisch
    Zeitverschiebung: +3 Std. (MEZ)
    Währung: Nepalesische Rupie (NPR)
    Ländervorwahl: +977
    Fläche: 147,181 km²
    Einwohner: 29,2 Mio. (2016, Schätzung)
    Hauptstadt: Katmandu
    Größte Städte und Ballungszentren: Katmandu ca. 1,7 Millionen Einwohner), Bhaktapur (ca. 420.000 Einwohner)
    Wichtigste Messeplätze: Katmandu
    Größte Flughäfen: Katmandu
     

    Wirtschaftsdaten



    BIP 2016: 21,1 Mrd. US$
    2017: 24,1 Mrd. US$ (Prognose) 
    2018: 26,1 Mrd. US$ (Prognose)
    BIP pro Einwohner 2016: 732,8 US$
    2017: 824,2 US$ (Prognose) 
    2018: 882,9 US$ (Prognose)
    Wirtschaftswachstum 2016: 0,4 % 
    2017: 7,5 % (Prognose) 
    2018: 5,0 % (Prognose)
    Inflationsrate 2016: 9,9 % 
    2017: 4,5 %
    2018: 6,0 % (Prognose)
    Wechselkurs 1 US$ = 105,67 NPR
    1 Euro = 130,4 NPR
    (Stand: April 2018)
    Mitgliedschaft in regionalen Organisationen ADB, BIMSTEC, Colombo Plan, ESCAP, IWF, SAARC, Weltbank, WHO
    Wichtigste Branchen und Sektoren Land- Forst- und Fischwirtschaft / Groß- und Einzelhandel / Immobilienwirtschaft
     

    Handelsdaten

    Export

     
    Volumen 2013: 0,9 Mrd. US$ 
    2014: 0,9 Mrd. US$
    2015: 0,7 Mrd. US$
    Wichtigste Handelspartner Indien, USA
    Produkte und Warengruppen Textilien, Nahrungsmittel


    Import

     
    Volumen 2013: 6,5 Mrd. US$
    2014: 7,6 Mrd. US$
    2015: 6,6 Mrd. US$
    Wichtigste Handelspartner Indien, China
    Produkte und Warengruppen Nahrungsmittel, Petrochemie
     
    Datenquelle: iXPOS, Auswärtiges Amt, AUMA, Germany Trade & Invest – alle Angaben ohne Gewähr

    Gefördert vom

    Durchgeführt von

    | © 2019, Import Promotion Desk