Nepal

Bestes aus den höchsten Bergen

Aus den Höhen des Himalayas – Nepal bietet ein interessantes Spektrum natürlicher Zutaten für den Einsatz in Lebensmitteln als auch an Ingredienzien für die Pharmazie und Kosmetikindustrie. Das Rohmaterial wird oftmals durch Wildsammlung gewonnen.

Zudem liefert Nepal ein Portfolio an Tees, Arznei- und Aromapflanzen, für die auf dem deutschen Markt derzeit eine hohe Nachfrage besteht. Auch eine Reihe hochwertiger ätherischer Öle und Gewürze, teils in Bio-Qualität, lassen sich aus Nepal einführen

Das Import Promotion Desk hat Nepal als eines seiner Partnerländer ausgewählt und vermittelt Ihnen Kontakte zu sorgfältig ausgesuchten und geprüften Lieferanten.

Unsere Produkte aus Nepal

  • Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Kosmetik und Pharmazie, unter anderem ätherische Öle und Gewürze (teils auch in Bio-Qualität), Tees, Arznei- und Aromapflanzen.

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZU NEPAL

Veranstaltungen

Messe in Nürnberg // 14. – 17.02.2018
 
Messe in Nürnberg // 14. – 17.02.2018

Biofach 2018

Import Promotion Desk präsentiert Bio-Produkte aus den Partnerländern

Die Nachfrage nach Bio-Produkten wächst in Deutschland und Europa. In den Entwicklungs-  und Schwellenländern steckt noch viel unentdecktes Potenzial.
Das IPD bringt ausgewählte, exportfähige Produzenten aus Ägypten, Indonesien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tunesien auf die BIOFACH 2018 − die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel.
Die Unternehmen haben eine breite Produktpalette im Gepäck, wie Walnüssen aus Kirgistan, Kaktusfeigenkernöl aus Tunesien, Kokosnusszucker aus Indonesien, ätherische Öle, Kräuter und Tee aus Nepal oder Pulver peruanischer Superfoods wie Quinoa, Chia und Maca.
Außerdem werden innovative Unternehmen aus Südafrika und Serbien vertreten sein, die das IPD in Kooperation mit dem "Swiss Import Promotion Programme" (SIPPO) dem europäischen Handel vorstellt.

Alle Exporteure sind mit den notwendigen Zertifikaten ausgestattet und mit den Anforderungen des europäischen Handels vertraut. Das IPD verschafft erste Kontakte zu den zuver-lässigen Lieferanten direkt auf der Messe.

Detaillierte Informationen zu den IPD Exporteuren und ihren Produkten stehen ab Januar zur Verfügung.

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:
Tabea Mack (Ägypten, Äthiopien, Indonesien)
Nicky Buizer (Kolumbien, Nepal, Peru)
Kathrin Seelige (Kirgistan, Tunesien)

www.BIOFACH.de

Meldungen

 
Bonn // 04.12.16

Erstmals Länderstände von Kirgistan und Tunesien

Große Aufmerksamkeit erregten Kirgistan und Tunesien auf der „Health Ingredients Europe“ in Frankfurt.
Erstmals waren sie mit eigenen Länderständen präsent, die das IPD mit Unterstützung der Exportförderorganisationen „Chamber of Commerce and Industry“ (CCI) und dem Export-Department des „Ministry of Economy“ in Kirgistan sowie der „Agence de Promotion des Investissements Agricoles“ (APIA) in Tunesien organisiert hatte. Auf Europas wichtigster Messe für natürliche und gesunde Inhaltsstoffe zeigten die kirgisischen Produzenten ihre hochwertigen Produkte, wie zum Beispiel Bohnen, Nüsse, getrocknete Früchte und Beeren. Die Tunesier überzeugten die Händler mit pflanzlichen Ölen in Bio-Qualität sowie zahlreichen Produkten auf Dattel- und Kaktusfeigen-Basis. Neben Kirgistan und Tunesien brachte das IPD auch drei Exporteure aus Nepal auf die Messe, die ihre Spezialitäten ebenfalls an einem vom IPD organisierten Länderstand vorstellten. Hier interessierten sich die europäischen Händler vor allem für den nepalesischen Ingwer in Bio-Qualität und für Arznei- und Aromapflanzen aus dem Himalaya. Die Exporteure zeigten sich sehr zufrieden mit den zahlreichen und vor allem vielversprechenden Kontakten - rund 350 Kontakte konnte das IPD an den Messetagen vermitteln.

 
Bonn, Frankfurt // 06.11.2017

Food Ingredients Europe 2017: Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Import Promotion Desk stellt regionale Produkte mit großem Marktpotenzial vor

Bonn, 06.11.2017 – Das Import Promotion Desk (IPD) stellt gemeinsam mit den Importförderungsprogrammen der Schweiz SIPPO und der Niederlande CBI auf der diesjährigen Food Ingredients Europe (FiE), der internationalen Messe für Lebensmittelzutaten, eine breite Produktpalette an hochwertigen Produkten aus Entwicklungs- und Schwellenländern vor. Vom 28. bis 30. November bieten Produzenten aus Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tunesien ihre regionalen Spezialitäten auf der Messe in Frankfurt an. Zudem begleitet das IPD, der Partner zur Importförderung, erstmalig Produzenten aus Südafrika und Pakistan auf die Frankfurter Messe.

Success Stories

 
Success Story

Medizinische und aromatische Pflanzen aus dem Himalaya

KOOPERATIONSPROJEKT VON GIZ UND IPD STÄRKT EXPORTENTWICKLUNG IN NEPAL

Der Handel mit medizinischen und aromatischen Pflanzen ist eine wichtige Einnahmequelle für die nepalesische
Bevölkerung und leistet einen wesentlichen Beitrag für die Volkswirtschaft des Landes. In Nepal arbeiten die
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Import Promotion Desk (IPD) zusammen,
um Unternehmen bei der Vermarktung der gefragten Pflanzen zu unterstützen. So verhalf die Kooperation auch
dem Exporteur Satya International zum Erfolg.

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2016, Import Promotion Desk