Indonesien

Natürliche Zutaten, viel Holz – alles legal

Indonesien hat sich für Europas Markt und die Zukunft positioniert. Das Land liefert eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Zutaten für Lebensmittel, Pharmazie und Kosmetik. Im Bereich legales Holz bietet Indonesien europäischen Importeuren große Rechtssicherheit und noch größere Potenziale.

Das Import Promotion Desk hat Indonesien als eines seiner Partnerländer ausgewählt und vermittelt Ihnen Kontakte zu sorgfältig ausgesuchten und geprüften Lieferanten.

Unsere Produkte aus Indonesien

  • Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Pharmazie und Kosmetik, z.B. Tees, Nüsse, Gewürze, Extrakte u.a. aus Zimt und Vanille. Aber auch exotische Raritäten, beispielsweise Kokosblütenzucker und Produkte aus Meeresalgen
  • Holz, klassische Hartholzprodukte (z.B. Meranti, Teak), Produkte aus schnell wachsenden Plantagen-Hölzern (z.B. Jabon, Albasia).

Indonesien hat 2013 als erstes asiatisches Land ein gegenseitiges Abkommen mit der EU für Holz aus legalem Einschlag (FLEGT-VPA) unterzeichnet. Es verfügt über ein obligatorisches und umfassendes Dokumentations- und Zertifizierungssystem, das bis zum Forstbetrieb zurückreicht. EU-Importeure erhalten so eine hohe Rechtssicherheit beim Bezug von legal geschlagenem Holz.

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZU INDONESIEN

Veranstaltungen

Messe in Nürnberg // 14. – 17.02.2018
 
Messe in Nürnberg // 14. – 17.02.2018

Biofach 2018

Import Promotion Desk präsentiert Bio-Produkte aus den Partnerländern

Die Nachfrage nach Bio-Produkten wächst in Deutschland und Europa. In den Entwicklungs-  und Schwellenländern steckt noch viel unentdecktes Potenzial.
Das IPD bringt ausgewählte, exportfähige Produzenten aus Ägypten, Indonesien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tunesien auf die BIOFACH 2018 − die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel.
Die Unternehmen haben eine breite Produktpalette im Gepäck, wie Walnüssen aus Kirgistan, Kaktusfeigenkernöl aus Tunesien, Kokosnusszucker aus Indonesien, ätherische Öle, Kräuter und Tee aus Nepal oder Pulver peruanischer Superfoods wie Quinoa, Chia und Maca.
Außerdem werden innovative Unternehmen aus Südafrika und Serbien vertreten sein, die das IPD in Kooperation mit dem "Swiss Import Promotion Programme" (SIPPO) dem europäischen Handel vorstellt.

Alle Exporteure sind mit den notwendigen Zertifikaten ausgestattet und mit den Anforderungen des europäischen Handels vertraut. Das IPD verschafft erste Kontakte zu den zuver-lässigen Lieferanten direkt auf der Messe.

Detaillierte Informationen zu den IPD Exporteuren und ihren Produkten stehen ab Januar zur Verfügung.

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:
Tabea Mack (Ägypten, Äthiopien, Indonesien)
Nicky Buizer (Kolumbien, Nepal, Peru)
Kathrin Seelige (Kirgistan, Tunesien)

www.BIOFACH.de

Success Stories

 
Success Story

Kokosblütenzucker – ein Nischenprodukt aus Indonesien

Das ambitionierte Start-up-Unternehmen KULAU GmbH in Berlin hat sich auf den Import von Produkten rund um die Kokosnuss spezialisiert. Der Name des Unternehmens ist Programm: „Kulau“ ist in der Kreolsprache Tok-Pisin in Papua-Neuguinea die Bezeichnung für „junge, grüne Kokosnuss“. Das Unternehmen setzt ausschließlich auf nachhaltige, natürlich hergestellte und fair gehandelte Bioprodukte. Bei der Auswahl der Lieferanten legt KULAU höchste Maßstäbe an. Nicht nur hinsichtlich der Produktqualität, auch im Hinblick auf gute Arbeitsbedingungen und umweltschonende Anbaumethoden auf den Plantagen stellt das deutsche Importunternehmen hohe Anforderungen an seine ausländischen Partner. Für das Unternehmen ist daher ein professionelles Sourcing sehr wichtig, um Beschaffungsmärkte für seine Produkte aus tropischen Ländern zu finden. Hier kam die Hilfe vom Import Promotion Desk (IPD) gerade recht. Das IPD vermittelte KULAU den geeigneten Partner und sparte dem Unternehmen damit viel Zeit und Geld.

 
Success Story

Nachhaltige Exportförderung: Kokosblütenzucker aus Java

„Als wir in das Exportgeschäft mit Kokosblütenzucker eingestiegen sind, hatten wir 100 Kleinbauern unter Vertrag – heute sind es bereits über 300“, berichtet Amir Sudjono. Er ist der Gründer des Unternehmens PT COCO SUGAR INDONESIA, das seinen Sitz in Purwokerto auf der Insel Java hat. Seit 2015 nimmt das indonesische Unternehmen am Exportförderprogramm des Import Promotion Desk teil und hat sich seitdem zu einem international agierenden Handelsunternehmen entwickelt.

Zahlen und Fakten

Basisdaten

Offizieller Name: Republik Indonesien (Republik Indonesia)
Staatsform: Präsidialrepublik
Staatsoberhaupt: Joko Widodo, Präsident (seit 20.10.2014)
Geschäftssprachen: Bahasa Indonesia, Englisch
Zeitverschiebung: +6 Std. MEZ (Jakarta), 3 Zeitzonen
Währung: 1 Rupiah (Rp) = 100 Sen
Ländervorwahl: +62
Fläche: 2,02 Mio. km²
Einwohner: 255,5 Mio. (2015, Schätzung)
Hauptstadt: Jakarta
Größte Städte und Ballungszentren: Jakarta (ca. 10 Mio., Großraum: ca. 30 Mio.), Surabaya (2, 6 Mio.), Bandung (2,2 Mio.)
Wichtigste Messeplätze: Jakarta, Balikpapan City, Bandung
Größte Flughäfen: Jakarta (national, international), Juanda - Surabaya
Häfen: Tanjung Priok, Tanjung Perak, Belawan
 

Wirtschaftsdaten

BIP 2015: 915,0 Mrd. US$ (Schätzung)
2016: 975,3 Mrd. US$ (Prognose) 
2017: 1.024,0 Mrd. US$ (Prognose)
BIP pro Einwohner 2015: 3.362,4 US$ (Schätzung) 
2016: 3.620,4 US$ (Prognose) 
2017: 3.905,6 US$ (Prognose)
Wirtschaftswachstum 2015: 4,8 % 
2016: 4,9 % (Prognose) 
2017: 5,3 % (Prognose)
Inflationsrate 2015: 6,4 % 
2016: 4,3 % (Prognose) 
2017: 4,5 % (Prognose)
Wechselkurs 1 US$ = 13,342.000 Rp
1 Euro = 15,105.810 Rp
(Stand: July 2017)
Mitgliedschaft in regionalen Organisationen ASEAN, AFTA, APEC, ASEM, ESCAP, Colombo-Plan
Länderrating/Bonität (Institutional Investor) März 2016: Rang 57
Bonitätsindex: 57,0
Wichtigste Branchen und Sektoren Bergbau / Industrie; Land- /Forst-/ Fischwirtschaft; Handel / Gaststätten / Hotels
 

Handelsdaten

Export

 
Volumen 2014: 176,0 Mrd. US$ 
2015: 150,3 Mrd. US$
Wichtigste Handelspartner Japan, China, Singapur, USA, Indien
Produkte und Warengruppen Rohstoffe; Gas; Erdöl; Textilien / Bekleidung; chemische Erzeugnisse


Import

 
Volumen 2014: 178,2 Mrd. US$
2015: 142,7 Mrd. US$ 
Wichtigste Handelspartner China, Singapur, Japan, Malaysia, Republik Korea, Thailand
Produkte und Warengruppen Erdöl; Maschinen; chemische Erzeugnisse; Nahrungsmittel
 
Datenquelle: iXPOS, Auswärtiges Amt, AUMA, Germany Trade & Invest – alle Angaben ohne Gewähr

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2016, Import Promotion Desk