Elfenbeinküste

Vielfalt und Dynamik im Agrarsektor

Die Côte d'Ivoire ist ein tropisches Agrarland. Nährstoffreiche Böden, günstiges Klima und reichhaltige Wasservorkommen bieten ideale Voraussetzungen für den Anbau einer Vielzahl von hochwertigen Nahrungsmitteln.

Ivorische Exporteure bieten eine erstklassige Auswahl an frischem Obst und Gemüse, darunter besonders geschmacksintensive tropische Früchte wie Mangos und Ananas sowie landestypische Gemüsesorten wie die „Tropenkartoffel“ Maniok, Kochbananen oder Yamswurzeln.

Außerdem verfügt die Côte d'Ivoire über ein vielfältiges Sortiment natürlicher Zutaten für Lebensmittel und Kosmetika. Dazu zählen getrocknete tropische Früchte, Gewürze wie Ingwer und Kurkuma sowie hochwertige Produkte auf Kakaobasis, aber auch diverse Öle und Fette, wie z.B. Shea-Butter.

Die Produkte stammen meist von kleinbäuerlichen Betrieben. Die Diversifizierung der Landwirtschaft in der Côte d'Ivoire trägt dazu bei, die Abhängigkeit ivorischer Bauern von der Kakaoindustrie zu verringern und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Dem Kakaoexport verdankte die Côte d'Ivoire ehemals ihren Ruf als Wirtschaftswunderland Afrikas – bis der Verfall der Kakaopreise, Bürgerkrieg und anhaltende politische Unruhen das Land in eine Krise führten. Seit 2012 hat sich die politische Lage stabilisiert, die Wirtschaft verzeichnet ein jährliches Wachstum von rund acht Prozent. Heute ist Côte d'Ivoire wieder eine der dynamischsten Volkswirtschaften Westafrikas. Der Motor der ökonomischen Entwicklung ist die Landwirtschaft. Der Agrarsektor beschäftigt über die Hälfte der Bevölkerung und trägt 22 Prozent zum Brutto-Inlandsprodukt bei.

Das IPD identifiziert derzeit zuverlässige Handelspartner in Côte d'Ivoire, die sich auf den Export von nachhaltigen Produkten spezialisiert haben.

Unsere Produkte von der Elfenbeinküste

Frisches Obst und Gemüse:

  • tropische Früchte, wie Mango, Papaya, Passionsfrucht, Avocado
  • exotische Gemüsesorten, wie Maniok, Kochbananen, Yamswurzeln etc.

Natürliche Zutaten für Lebensmittel und Kosmetik:

  • getrocknete tropische Früchte, z.B. Mangos und Ananas
  • Gewürzpflanzen, wie Ingwer oder Kurkuma
  • verarbeitete Produkte auf Kakaobasis, z.B. Kakaobutter, Kakaopulver, Kakaopaste
  • Öle und Fetter für Kosmetika, z.B. Shea-Butter

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZUR ELFENBEINKÜSTE  

Veranstaltungen

 
Messe in Barcelona

Neuer Termin für in-cosmetics: 30.06.-02.07.2020

Wegen der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 wird die in-cosmetics Global in Barcelona verschoben:
Die führende Messe für Personal Care Ingredients wird nun vom 30. Juni – 2. Juli 2020 stattfinden.

Das IPD präsentiert zuverlässige Produzenten von innovativen Inhaltsstoffen aus Kolumbien, Ecuador und der Elfenbeinküste.

Erstmals ist das IPD mit einem eigenen Stand vertreten, an dem ausgewählten Exporteure ihre neuen, exotischen Inhaltsstoffe dem europäischen Markt vorstellen. Importeure finden darunter ätherische Öle und Emulsionen – gewonnen u.a. aus Kakao, Acai, Cashew-Nüssen oder Pflanzen wie Rosmarin, Lavendel oder Myrthe. Viele Produkte sind in Bio-Qualität erhältlich.
Alle Unternehmen wurden vom IPD sorgfältig ausgewählt und evaluiert. Dabei wurden Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und -kapazität sowie die Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen berücksichtigt.

Erste Informationen zu den Exporteuren und ihrem Angebot finden Sie nachfolgend.

Wir vernetzen Sie mit zuverlässigen Lieferanten - individuell ausgewählt und auf Ihre Anforderungen abgestimmt.
Treten Sie mit uns in Kontakt!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand AM 40.

Andreas Gemählich

Über den aktuellen Stand der Messevorbereitung informieren Sie sich hier:

www.in-cosmetics.com

Meldungen

 
Bonn/Nürnberg // 27.01.2020

BIOFACH 2020: IPD präsentiert Kokos-Spezialitäten aus Sri Lanka

Import Promotion Desk unterstützt Aussteller aus Sri Lanka und zehn weiteren Partnerländern auf der Biofach.

Bonn/Berlin, 27.01.2020 – Die Produktvielfalt von der Kokospalme zeigen die Aussteller aus Sri Lanka auf der Biofach: Sie bringen eine Vielzahl an Kokos-Spezialitäten wie getrocknete Kokosnuss, natives Kokosöl, Kokosblütenzucker, Kokosbutter, Kokosmehl, Kokosmilch und Kokoswasser auf die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel mit, die vom 12. bis 15. Februar in Nürnberg stattfindet. Weitere Highlights aus Sri Lanka sind Gewürze, wie zum Beispiel Ceylon-Zimt und verschiedene Pfeffersorten, sowie ätherische Öle. Neben den Ausstellern aus Sri Lanka unterstützt das Import Promotion Desk (IPD) Exporteure aus Ägypten, Äthiopien, Ecuador, der Elfenbeinküste, Ghana, Indonesien, Kirgistan, Kolumbien, Tunesien und der Ukraine. Sie stellen auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) (Stand 3A | 3A-220) sowie den Länderpavillons ihre regionalen Spezialitäten in Bio-Qualität vor.

 
Bonn/Berlin // 15.01.2020

Pitahayas, Physalis & Co.: Ecuador überzeugt mit fruchtiger Vielfalt auf der Fruit Logistica 2020

Import Promotion Desk (IPD) unterstützt Exporteure aus Ecuador und sieben weiteren Part-nerländern auf der internationalen Fachmesse für Obst und Gemüse

Bonn/Berlin, 15.01.2020 – Ecuador ist für seinen Artenreichtum bekannt und verfügt über ein breites Angebot an tropischen Früchten. Das südamerikanische Land wird seinem Ruf auf der diesjährigen Fruit Logistica, die vom 5. bis 7. Februar in Berlin stattfindet, gerecht. Die Aussteller präsentieren mit Bananen, Ananas, Pitahayas, Physalis und Passionsfrüchten einen reich gefüllten Obstkorb (Halle 21 Stand B-06). Das Import Promotion Desk (IPD), die Initiative zur Importförderung, unterstützt das Partnerland der diesjährigen Fruit Logistica seit zwei Jahren und begleitet die Produzenten auf den europäischen Markt. In diesem Jahr bringt es sechs Unternehmen aus Ecuador auf die internationale Fachmesse. Insgesamt wer-den über 40 Unternehmen aus acht IPD Partnerländern – aus Ägypten, Äthiopien, Ecuador, Elfenbeinküste, Ghana, Kolumbien, Peru und der Ukraine – ihr Angebot von frischem Obst und Gemüse in Berlin vorstellen.

 
Paris/Bonn 12.11.2019

Food Ingredients Europe 2019: Natürliche Extrakte aus Sri Lanka und Ecuador

Import Promotion Desk bringt natürliche Zutaten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf die Food Ingredients Europe (FIE)

Bonn/Berlin, 12.11.2019 – Qualitativ hochwertige Extrakte und außergewöhnliche Gemüse- und Fruchtpulver präsentieren Aussteller aus Sri Lanka und Ecuador auf der internationalen Messe für Lebensmittelzutaten, der Food Ingredients Europe (FIE), die in diesem Jahr vom 3. bis 5. Dezember in Paris stattfindet. Aufgrund der hohen Qualität der Rohmaterialien und der schonenden Herstellungsverfahren bewahren die Produkte ihren hohen Gehalt an Nährwerten und Wirkstoffen. Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt Produzenten aus Sri Lanka, Ecuador und weiteren Partnerländern dabei, ihre große Produktvielfalt und die besondere Produktqualität internationalen Einkäufern vorzustellen.

 
Bonn // 25.07.2018

Import Promotion Desk intensiviert Aktivitäten zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung

Deutsche Initiative zur Importförderung in 13 Ländern und 5 Sektoren aktiv

Bonn/Berlin, 25.07.2018 – Seit 2012 eröffnet das Import Promotion Desk (IPD) kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zum EU-Markt. Mit dem Beginn der dritten Projektphase weitet das IPD seine Aktivitäten auf 13 Partnerländer und fünf Branchen aus. Das IPD unterstützt Exportunternehmen auf der sogenannten „letzten Meile“: Es begleitet die Produzenten auf den europäischen Markt, vermittelt Kontakte mit Importeuren und schließt damit eine strategische Lücke an der Schnittstelle von Entwicklungszusammenarbeit und Außenwirtschaft.

Zahlen und Fakten

Basisdaten

Offizieller Name:Republik Côte d'Ivoire (Republique de Côte d'Ivoire)
Staatsform:Republik
Staatsoberhaupt:Alassane Quattara (21.05.2011)
Geschäftssprachen:Französisch
Zeitverschiebung:+1 Std. (MEZ)
WährungCFA-Franc (FCFA)
1 Franc = 100 Centimes
Ländervorwahl:+225
Fläche: 322.463 km²
Einwohner: 25,6 Mio. (2018, Schätzung)
Hauptstadt:Yamoussoukro
Größte Städte und Ballungszentren:Abidjan (4,4 Mio.), Bouaké (536.719)
Wichtigste Messeplätze:Abidjan
Größte Flughäfen:Abidjan, Yamoussoukro, Bouaké
Häfen:Abidjan, San-Pédro
 

Wirtschaftsdaten

BIP2017: 40,4 Mrd. US$ (Schätzung)
2018: 48,1 Mrd. US$ (Schätzung)
2019: 53,0 Mrd. US$ (Prognose)
BIP pro Einwohner2017: 1.617 US$ (Schätzung)
2018: 1.880 US$ (Schätzung)
2019: 2.016 US$ (Prognose)
Wirtschaftswachstum2017: 7,8 % (Schätzung)
2018: 7,4 % (Schätzung) 
2019: 7,1 % (Prognose)
Inflationsrate2017: 0,8 % 
2018: 1,7 % (Schätzung) 
2019: 2,0 % (Prognose)
Wechselkurs1 US$ = 555,613 FCFA
1 Euro = 655,957 FCFA
(Stand: September 2017)
Mitgliedschaft in regionalen Organisationen
AU, ECOWAS
Wichtigste Branchen und SektorenHandel, Gaststätten, Hotels, Transport, Logistik, Kommunikation, Bau, Bergbau, Industrie, Land-, Forst-, Fischwirtschaft
 

Handelsdaten

Export

 
Volumen2013: 12,1 Mrd. US$ 
2014: 13,0 Mrd. US$
2015: 11,8 Mrd. US$
Wichtigste HandelspartnerNiederlande, USA, Belgien, Frankreich, Deutschland, Burkina Faso, Indien
Produkte und WarengruppenNahrungsmittel, Petrochemie, Rohstoffe, Erdöl, Reinigungsmittel, Kosmetik


Import

 
Volumen2013: 12,5 Mrd. US$ 
2014: 11,2 Mrd. US$
2015: 9,5 Mrd. US$
Wichtigste HandelspartnerNigeria, Frankreich, China, USA, Italien, Indien, Spanien
Produkte und WarengruppenNahungsmittel, Erdöl, Maschinen, Kfz und -Teile, Petrochemie
 
 
Datenquelle: iXPOS, Auswärtiges Amt, AUMA, Germany Trade & Invest – alle Angaben ohne Gewähr
 

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2020, Import Promotion Desk