Ecuador

Hochwertige Naturprodukte, nachhaltige Naturerlebnisse

Tropische Früchte, natürliche Zutaten
Ecuador zählt zu den Ländern mit der höchsten Biodiversität weltweit und verfügt über ein breites Produktangebot. Ecuadorianische Exporteure bieten sowohl seltene Exoten wie Pitahaya, Granadilla oder Tamarillo (Baumtomate) als auch bekannte Früchte wie Maracuja, Papaya oder Passionsfrucht an.

Im Amazonas-Regenwald sind über 3.000 Arten medizinischer und aromatischer Pflanzen zu finden. So verfügt Ecuador auch über ein breites Spektrum an Wildkräutern, Kräuterextrakten, ätherischen Ölen, alternativen Süßmitteln und Gewürzen.

Die verschiedenen Klimazonen der Anden und die fruchtbaren Böden in der Küstenregion Ecuadors bilden die idealen Voraussetzungen für den Anbau einer großen Vielfalt von landwirtschaftlichen Produkten – zum Beispiel Artischocken, Erdnüsse und Mandeln.

Die Produktion von Biolebensmitteln nimmt auch in Ecuador deutlich zu. In 23 der 24 Provinzen des Landes wird ökologischer Anbau betrieben. Das Landwirtschaftsministerium Ecuadors fördert ökologische Produktionssysteme und die systematische Verbesserung der Exportqualität.

Technisches Holz
Ecuadorianische Unternehmen bieten hochwertige Produkte aus Bambus oder Plantagenteak wie Gartenmöbel, Plattenmaterial oder Bodenbeläge an. Besonders stark und robust ist der Guadua-Bambus, der Baumaterial für tragende Konstruktionen liefert. 
Das IPD fördert kleinere und mittlere Unternehmen, die das Holz weiterverarbeiten und damit Beschäftigung für die lokale Bevölkerung schaffen, und unterstützt sie bei der Einführung ihrer Produkte auf dem EU-Markt.

Schnittblumen
Ecuador ist zudem als das Rosenland bekannt. Die klimatischen Bedingungen lassen Rosen mit kräftigen, langen Stielen und großen Blütenköpfen wachsen. Neben den großen Blumen-Farmen bieten gerade auch kleine und mittelständige Unternehmen Rosen in herausragender Qualität.

Das IPD ermittelt zuverlässige Produzenten und unterstützt sie dabei, ihre Produkte auf dem europäischen Markt einzuführen.

Unsere Produkte aus Ecuador

Frisches Obst und Gemüse:

  • Exotische Früchte wie Ananas, Avocado, Granadilla, Pitahaya (Drachenfrucht), Maracuja, Mango, Trauben, Malanga, Passionsfrucht, Physalis, Tamarillo etc.
  • Gemüse, u.a. Brokkoli, Spargel, Artischocken, Palmherzen
  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen und Kichererbsen
  • Frische Kräuter wie Basilikum, Koriander etc.

Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Kosmetik und Pharmazie:

  • Getrocknete Früchte, wie Pitahaya, Physalis, Ananas, Mango etc.
  • Kräuter und Gewürze u.a. Vanille, Chili (verschiedene Hot Chili-Sorten), Ingwer, Kurkuma, Pfeffer, Zimt
  • Nüsse wie Erdnüsse und Mandeln
  • Samenkörner und Getreide, Amaranth, Quinoa, Chia etc.
  • Pflanzenöle, wie Avocado, Castor, Palmöl
  • Medizinische und aromatische Pflanzen, Pflanzenextrakte und ätherische Öle (z.B. Moringa, Guayusa, Guayak, Zitronenstrauch)
  • Süßungsmittel wie Panela, Yacon, Stevia
  • Schwarzer Tee, Kräutertees wie Guayusa, Kamile, Mentha.

Technisches Holz:

  • Bambus
  • Teakholz

Schnittblumen:

  • Rosen
  • Hortensien
  • Kallas
  • Nelken

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit den richtigen Exporteuren. 

Zum Kontaktformular

Nachhaltiger Tourismus
Wandertouren in den atemberaubenden Höhen der Anden, Safaris im Amazonas-Dschungel oder Expeditionen zu den Galapagos-Inseln – Ecuador bietet vielfältige touristische Angebote für Naturliebhaber.

Vom IPD ausgewählte Reiseanbieter laden dazu ein, die einzigartigen Landschaften Ecuadors zu entdecken, ohne die Natur zu gefährden. Rund 18 Prozent der Landesfläche Ecuadors stehen unter Naturschutz. Die Galapagos-Inseln und der Nationalpark Sangay gehören zum Weltnaturerbe der UNESCO. Nachhaltiger Tourismus trägt dazu bei, die Naturerbestätten nicht zu überlasten und die biologische Vielfalt zu bewahren.

Das IPD fördert nachhaltigen Tourismus und vermittelt europäischen Touristikern ausgewählte Reiseanbieter von Kultur- und Erlebnisreisen in Ecuador. Alle Reiseanbieter sind sorgfältig geprüft und auf die Anforderungen des EU-Reisemarktes vorbereitet.

KULTUR- UND ERLEBNISREISEN IN ECUADOR

Nachhaltige Tourismus-Angebote:

  • Angebote im ecuadorianischen Nebelwald mit Unterkunft bei der einheimischen Bevölkerung und Teilnahme an deren Alltag: vom Kühe melken bis zur Kaffeeproduktion
  • Sprachreisen mit Unterkunft im historischen Zentrum von Cuenca: z.B. Spanisch lernen im Weltkulturerbe 
  • Individuelle Reiseangebote zu den Naturlandschaften im Amazonasgebiet, z.B. Individualreisen im Rollstuhl.

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir vernetzen Sie mit zuverlässigen Reiseanbietern.

Zum Kontaktformular

AKTUELLES ZU ECUADOR

Veranstaltungen

Kostenfreies Webinar // 22.06.2022
 
Kostenfreies Webinar // 22.06.2022

Webinar: Einstieg ins Importgeschäft

Sie wollen importieren? Neue Bezugsquellen eröffnen?
Natürliche Zutaten für Ihre Produktion einkaufen?
Sie wissen nicht woher, von wem, wie genau?

Das IPD informiert Sie umfassend über die Anforderungen und wichtigsten Rahmenbedingungen, um erfolgreich ins Importgeschäft von natürlichen Zutaten aus Entwicklungs- und Schwellenländern einzusteigen.

Nehmen Sie teil an zu unserem kostenlosen Webinar „Einstieg ins Importgeschäft – Wie Sie natürliche Zutaten für Lebensmittel und Kosmetik aus Entwicklungs- und Schwellenländern nach Europa einkaufen.“ am Mittwoch,  den 22. Juni 2022, 10 – 12 Uhr.

Partner der Veranstaltung sind die Industrie- und Handelskammern (IHK) Köln und Bonn/Rhein-Sieg, der Außenhandelsverband (AHV) NRW sowie der Waren-Verein der Hamburger Börse e. V.

Erfahren Sie alle Details zu den wichtigsten Themen und Fragestellungen!

Registrieren Sie sich bis zum 15. Juni  hier.

Messe in Nantes // 01.06. - 03.06.2022
 
Messe in Nantes // 01.06. - 03.06.2022

Carrefour International du Bois 2022

Lernen Sie auf dieser einzigartigen Fachmesse rund um Holzprodukte zuverlässige Unternehmen aus nachhaltiger Forstwirtschaft kennen

Auf der internationalen Fachmesse Carrefour du Bois 2022 legt das IPD den Fokus auf nachhaltige Holzprodukte wie Leimholzplatten aus Teak, Bambus und Altholz (Eiche) sowie Sperrholz aus Birke oder Albasia – letztere ist eine noch immer recht unbekannte Holzart aus Indonesien. Treffen Sie in Frankreich vom IPD sorgfältig ausgewählte Lieferanten aus den IPD Partnerländern Ecuador, Kolumbien und der Ukraine!

Alle Exporteure sind vom IPD umfassend geprüft worden. Dabei wurden Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und Exportkapazität sowie die Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen berücksichtigt.

Anmelden können Sie sich ab sofort hier.

Für Fragen vorab und weitere Informationen wenden Sie sich gern an:

Frank Maul

WWW.TIMBERSHOW.COM

Virtuelles B2B Event // 27.06. - 01.07.2022
 
Virtuelles B2B Event // 27.06. - 01.07.2022

IPD Virtual B2B Event "Organic Fresh Produce"

Frisches Obst & Gemüse in Bio-Qualität aus Ägypten, Ecuador, Ghana, Kolumbien und der Ukraine

Vom 27. Juni  – 1. Juli 2022 stellt das IPD in individuellen Online-Meetings sorgfältig geprüfte Bio-Lieferanten vor.

Von Mangos, Ananas, Bananen, Melonen über Erbsen, Kürbis, Süßkartoffel oder Frühlingszwieblen - das Produktangebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern ist vielfältig. Informieren Sie sich im direkten Gespräch mit unseren Exporteuren.

Alle Unternehmen wurden von uns noch vor der Pandemie besucht und sorgfältig geprüft. Dabei berücksichtigen wir Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und -kapazität, und die Erfüllung internationaler Standards und Zertifizierungen.

Nutzen Sie die einmalige Möglichkeit, interessante Exporteure ohne Stress und Reisekosten zu treffen und profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Sie haben sofort Zugriff auf detaillierte Informationen über die Unternehmen, Anbaugebiete, Zertifizierungen, saisonale Produktverfügbarkeit und mehr.
  • Alle Lieferanten sind mit Online-Meetings vertraut, so dass Sie schnelle Ergebnisse erzielen werden.
  • Erfahrene IPD-Experten unterstützen die Firmen vor, während und nach den Web-Konferenzen.

Eine detaillierte Übersicht der Firmen sowie aller Produkte finden Sie in unserer Event-Broschüre.

Für weitere Informationen vorab kontaktieren Sie:

Dorra Zairi

Messe in Nürnberg // 26.07. - 29.07.2022
 
Messe in Nürnberg // 26.07. - 29.07.2022

Biofach 2022

Die Biofach 2022 - die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel - wird vom 26. - 29. Juli 2022 stattfinden.

Auch das IPD wird in diesem Jahr wieder zusammen mit der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit dem Gemeinsschaftsstand "Organic sourcing for development" vertreten sein und sorgfältig ausgewählte Produzenten u.a. aus Ägypten, Äthiopien, Ecuador,  Indonesien, Ghana, Tunesien, Sri Lanka, Usbekistan und Ukraine vorstellen. Über 50 Unternehmen präsentieren ihr vielfältiges Bio-Sortiment.

Sie finden darunter Kräuter, Gewürze und Tees, Pasten, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den neuen Märkten.

Alle Unternehmen wurden vom IPD umfassend geprüft. Dabei berücksichtigen wir Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und -kapazität sowie die Erfüllung internationaler Standards und Zertifizierungen.

Nutzen auch Sie die Biofach und knüpfen Sie Kontakt mit zuverlässigen Exporteuren aus unseren Partnerländern.  

Eine detaillierte Übersicht der Firmen sowie aller Produkte finden Sie ab Juni hier.

Für Fragen vorab und weitere Informationen wenden Sie sich an:

Maria Paula Gomez

www.biofach.de

Success Stories

 
Success Story

Vorbereitung für den Tourismus-Neustart

Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt das Tourismusministerium in Ecuador (MINTUR) bei den Vorbereitungen
zum Neustart des Tourismus im Land. Gemeinsam mit dem auf Risiko- und Krisenmanagement spezialisierten
Beratungsunternehmen Hotel Resilient wurden die Gesundheits- und Hygienekonzepte für den Tourismussektor
an international gültige Standards angepasst und ein Konzept für ein Hygiene- und Sicherheitstraining entwickelt.
In den ersten drei Monaten wurden bereits über 400 ecuadorianische Touristiker geschult; zusätzlich startete ein
E-Learning-Programm.

 
Success Story

Bio-Früchte aus Ecuador

ERZEUGERGEMEINSCHAFT SPEZIALISIERT SICH ERFOLGREICH AUF BIO-ANBAU

Tierra Orgánica wurde aus der Not geboren, aber mit einem klaren Ziel: Nach schweren Erdbeben in der Region gründete sich 2017 die Erzeugergemeinschaft, um Kleinbauern durch den Anbau von Bio-Produkten zu fördern. Rund 67 Kleinerzeuger aus der Umgebung bauen exotische Früchte wie Maracujas, Pitahayas und Kochbananen nach ökologischen Standards an. Mit Unterstützung des Import Promotion Desk (IPD) bringt das junge Team von Tierra Orgánica die BioFrüchte auf den EU-Markt. Und dies mit Erfolg: Erste Geschäftsabschlüsse zeigen, dass das Angebot Potenzial hat.

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2022, Import Promotion Desk