Unsere Träger

Nachhaltige Ziele zusammengebracht

Ziel ist die nachhaltige und strukturierte Importförderung bestimmter Produkte aus ausgewählten Partnerländern – unter Einhaltung hoher Qualitäts-, Sozial- und Umweltstandards. Das IPD führt gezielt die Interessen deutscher Importeure mit denen von Exporteuren in aufstrebenden Wachstumsmärkten zusammen.

Initiatoren

Sequa

Den Aufbau und Durchführung des Import Promotion Desk (IPD) verantwortet die sequa gGmbH – die weltweit tätige Entwicklungsorganisation der Deutschen Wirtschaft.

BGA

Wichtigster Kooperationspartner ist der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA)  Mit über 125.000 Mitgliedsunternehmen gehört der BGA zu den führenden Wirtschaftsverbänden in Deutschland. Seine Aufgabe beim IPD ist die Vermittlung zwischen der deutschen Importwirtschaft und den Unternehmen, Wirtschaftsorganisationen und Exportfördereinrichtungen in unseren Partnerländern.

Auftraggeber

BMZ

Gefördert wird das IPD vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Mit dem IPD leistet das BMZ einen wichtigen Beitrag zum Aufbau nachhaltiger Wirtschaftsstrukturen in den ausgewählten Partnerländern. Durch die Vermittlung unternehmerischer Kompetenzen und die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit unterstützt das IPD die Partnerländer dabei, Arbeitsplätze zu schaffen und Einkommen zu steigern. Wirtschaftliche Interessen und entwicklungspolitische Ziele werden so miteinander verknüpft, dass alle Beteiligten hiervon profitieren. 

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2016, Import Promotion Desk